Welt : "Queen Mary 2": ein Schiff der Superlative

Die "Queen Mary 2" stellt alle bisher gebauten Passagierschiffe in den Schatten.

Hamburg (01.08.2005, 11:16 Uhr) - Rund 870 Millionen Euro kostete die «Königin». Damit ist sie das teuerste Schiff aller Zeiten. Auch mit seiner Größe bricht der im Januar 2004 in den Dienst gestellte Luxusliner Rekorde: Mit 345 Metern ist das Flaggschiff der britischen Cunard-Reederei so lang wie der Eiffelturm hoch ist, mit zirka 41 Metern so breit wie die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes, und mit 74 Metern (vom Kiel bis zum Schornstein) ist es höher als die Niagara- Fälle. Zudem wiegt es mit 151.400 Tonnen etwa drei Mal so viel wie die «Titanic».

Die «Queen Mary 2» ist ein Transatlantik-Linienpassagierschiff. Daher weicht sie im Design von typischen Kreuzfahrtschiffen ab. Sie hat einen extradicken Rumpf und einen größeren Tiefgang (rund 10 Meter). Mit 157.000 PS erreicht der Atlantik-Liner eine Geschwindigkeit von bis zu 55,5 Kilometern pro Stunde.

Die Ausstattung ist nicht weniger beeindruckend: Der Ozeanriese beherbergt das erste Planetarium an Bord eines Schiffes und die größte schwimmende Bibliothek (8.000 Bücher). Maximal 2.620 Passagiere kann das Schiff aufnehmen, die Crew besteht aus 1.238 Mitgliedern. Auf den insgesamt 12 Decks finden sich Fitnesseinrichtungen, fünf Schwimmbäder mit Sprudelbädern und Wasserfällen, ein Theater, Ballsäle sowie acht Restaurants. Das Hauptrestaurant «Britannia» umfasst. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar