"Queen Victoria" : Neuer Luxusliner ist zu Besuch in Hamburg

Das Kreuzfahrtschiff auf Jungfernfahrt begeistert Hamburg. Die "Queen Victoria" ist im Morgengrauen in den Hafen eingelaufen.

HamburgWieder einmal ein Grund für die Hamburger, sich morgendlicher Winterkälte auszusetzen: Das Schwesternschiff der "Queen Mary 2", die gern gesehene Besucherin der Hansestadt, ist auf seiner Jungfernfahrt zu einer eintägigen Stippvisite in den Hamburger Hafen eingelaufen. Das Schiff war von Oslo kommend auf seiner Reise zu den Weihnachtsmärkten Nordeuropas gegen 7 Uhr in Hamburg eingetroffen.

Das neue Schiff der britischen Reederei Cunard wurde erst am 10. Dezember von Camilla Parker Bowles, der Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles, getauft. Die fast 300 Meter lange und mehr als 2000 Passagiere fassende "Queen Victoria" ist vor einer Woche zur Jungfernfahrt in Southampton (England) gestartet und über Rotterdam, Kopenhagen und Oslo nach Hamburg gekommen.
 
Die "Queen Victoria" ist das Schwesterschiff der "Queen Mary 2" und der "Queen Elizabeth 2", die 2008 nach 41 Jahren außer Dienst gestellt wird. Das neue Schiff ist deutlich kleiner als die "Queen Mary 2". Auf 294 Metern Länge, 32 Metern Breite und 62 Metern Höhe vom Kiel bis zur Spitze bietet es rund 2000 Passagieren aber jeden erdenklichen Komfort. Am Abend wird das Schiff die Hansestadt gegen 23 Uhr wieder verlassen. (mpr/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben