Radler-Demos : Nackt gegen die Macht der Autos

Hunderte nackte Fahrradfahrer haben am Samstag in Paris, Madrid, Mexiko-Stadt und anderen Städten für mehr Respekt gegenüber Radlern im Straßenverkehr demonstriert.

Nackte Radler
Demonstration im spanischen ValladolidFoto: dpa

Paris/MadridHunderte nackte Fahrradfahrer haben am Samstag in Paris, Madrid, Mexiko-Stadt und anderen Städten für mehr Respekt gegenüber Radlern im Straßenverkehr demonstriert. In der französischen Hauptstadt wurden fünf Teilnehmer wegen Exhibitionismus festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Rund hundert Nackte hätten an der ersten Veranstaltung dieser Art in Paris teilgenommen. Mehrere weitere hundert Teilnehmer hatten lediglich nackte Oberkörper oder waren sogar vollständig bekleidet.

In der spanischen Hauptstadt radelten etwa 300 Nackte durch die Straßen. "Die Radfahrer müssen respektiert werden, im Straßenverkehr sind wir alle gleich", sagte ein Demonstrant namens Abel. Die Autos verpesteten die Luft, fügte er hinzu. Der junge Teilnehmer Manuel sagte, er wolle mit der Fahrraddemo auch gegen den jüngsten G-8-Gipfel demonstrieren sowie gegen den umweltschädigenden Kapitalismus.

"Wir ziehen uns aus, damit man uns besser sieht"

  "Die Autos sehen uns nicht, also ziehen wir uns aus, damit man uns besser sieht", sagte einer der mehreren hundert Demonstranten in Mexiko-Stadt, Roberto Guala, der sein Auto verkauft hat, um Rad zu fahren. Das Bürgermeisteramt der Riesen-Metropole wirbt seit einigen Monaten fürs Fahrradfahren - die Radwege werden jedoch meist von Autos, Bussen und Lastwagen okkupiert.

Die Nacktheit sollte den Organisatoren zufolge die "Verletzlichkeit der Radfahrer" betonen. Zu den weltweiten Demonstrationen hatte ein spanischer Verein aufgerufen. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben