Rätselhafter Unfall : Mann gerät an Hamburger Tankstelle in Brand

Ein 31-Jähriger Autofahrer ist bei einem rätselhaften Unfall am Dienstagabend an einer Hamburger Tankstelle in Brand geraten und lebensgefährlich verletzt worden.

Der aus Rumänien stammende Fahrer hatte nach Angaben der Polizei in der Tankstelle Zigaretten und ein Feuerzeug gekauft, aber nicht getankt. Gleichwohl habe er nach Benzin gerochen: Beim Wegfahren sei der Mann dann im Inneren des Pkw in Brand geraten, ausgestiegen und brennend weggerannt. Zeugen hätten ihn eingeholt und gelöscht.

Die Polizei geht von einer Verpuffung im Innern des Autos aus, das völlig ausbrannte. Warum der nicht vernehmungsfähige Mann nach Benzin roch, war am Mittwoch noch unklar. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben