Welt : Railtrack-Arbeiter warnte vor Gleisen

NAME

London (dpa). Ein britischer Bahnarbeiter hat bereits drei Wochen vor dem schweren Zugunglück vom Freitag schriftlich auf den schlechten Zustand des betreffenden Gleisabschnitts hingewiesen. Die für die Gleise zuständige Gesellschaft habe aber nichts unternommen, sagte Bob Crow, Generalsekretär der Verkehrsgewerkschaft RMI. Eine defekte Weiche hatte den Zug am Freitag in Potters Bar nördlich von London entgleisen lassen. Sieben Menschen starben und mehr als 70 wurden verletzt. Der Gewerkschaftschef bezeichnete es als „skandalös“, dass Railtrack-Chef John Armitt und der britische Verkehrsminister Stephen Byers darüber spekuliert hatten, das Unglück könne auf Sabotage zurückgeführt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar