Welt : Rauch im Flugzeug

München/Barcelona - Wegen Rauchentwicklung in der Kabine und im Cockpit sind am Wochenende in München und Barcelona zwei Flugzeuge früher gelandet als geplant. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Alarm gab es auf Flug LX-1104 Zürich-München: trotz Rauchentwicklung in der Kabine konnte der Pilot eine Maschine der Fluggesellschaft Swiss am Samstag sicher auf dem Flughafen München landen. Auslöser für die Rauchentwicklung war ein Defekt in einer Neonröhre, sagte ein Sprecher. Niemand geriet in Panik. Eine britische Linienmaschine musste aufgrund von Rauchentwicklung in der Pilotenkabine in Barcelona notlanden. Die 170 Passagiere der British-Airways-Maschine verließen das Flugzeug vom Typ Boeing B-757 über Notrutschen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben