Welt : Raucher werden immer jünger

-

(dpa). Inzwischen raucht jedes fünfte deutsche Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren. Die Zahl junger Raucherinnen habe sich seit 1993 fast verdoppelt, sagte Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), am Montag in Köln. Bei den Jungen erhöhte sich der Anteil der Raucher von 11 auf 18 Prozent. Besonders stark sei der Anstieg in den neuen Bundesländern. Das durchschnittliche RaucherEinstiegsalter liegt bei 13 Jahren. Anlässlich des Welt- Nichtrauchertages am 31. Mai startet die BZgA eine drastisch-provokative Anzeigenkampagne mit Motiven gegen das jugendliche „Erwachsen-Wirken-Wollen" mit Glimmstengel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben