Raumfahrt : "Atlantis" gestartet

Nach mehreren Anläufen ist die US-Raumfähre "Atlantis" endlich ins All gestartet. Die Raumfahrtbehörde NASA hatte den Start zuletzt am Freitag wegen eines Technikproblems verschieben müssen.

Cape Canaveral - Der Shuttle hob diesmal wie geplant um 11.15 Uhr (17.15 Uhr MESZ) vom Kennedy-Raumfahrtzentrum in Cape Canaveral (US-Bundesstaat Florida) in Richtung Internationale Raumstation ISS ab. Zuvor war der Start bereits wegen eines Blitzschlags, wegen des Tropensturms "Ernesto" und wegen mehrerer technischer Mängel verschoben worden.

Ursprünglich hätte die Raumfähre schon am 27. August abheben sollen. Der Samstag war einer der letztmöglichen Starttermine, weil in Kürze auch eine russische Sojus-Kapsel zur ISS fliegen soll. Der Shuttle soll sechs Astronauten und Ausrüstung für die Energieversorgung zur ISS bringen und elf Tage im All bleiben. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben