Raumfahrt : Countdown für US-Shuttle "Atlantis" gestartet

Three, two, one, zero: Am Montagabend startete der Vorbereitungs-Countdown des "Atlantis"-Flugs zur Internationalen Raumstation ISS. Tatsächlich los ins All geht es für das Astronautenteam am Donnerstagabend. Auch der Deutsche Helge Schlegel wird dann mit an Bord sein.

Raumfahrt
Three, two, one, zero: Die Raumfähre Atlantis ist bereit zum Start. Am Donnerstagabend geht es zur Internationalen Raumstation...Foto: ddp

Berlin/Cape CanaveralAuf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida hat um 23.00 Uhr deutscher Zeit der Countdown für die Vorbereitung des US-Shuttle-Starts "Atlantis" begonnen.  Zuvor waren die sieben Besatzungsmitglieder mit dem deutschen Esa-Astronauten Hans Schlegel aus der Quarantäne im texanischen Houston im Kennedy Space Center eingetroffen, wie die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte.

"Wir sind sehr glücklich über den Zustand von Atlantis", sagte Shuttle-Kommandant Steve Frick nach einem Besuch seiner Crew an der Startrampe. Der Astronaut lobte ausdrücklich die Bodenmannschaften, die in wochenlanger Arbeit einen Schaden an den Tanksensoren behoben hatten. Wegen des Defekts war der ursprünglich für den 6. Dezember geplante Start der Raumfähre mehrfach verschoben worden.

Am Donnerstag um 20.45 geht es los

Die "Atlantis" mit dem europäischen Forschungslabor "Columbus" an Bord soll am Donnerstag um 20.45 Uhr deutscher Zeit zur ISS starten. Die Ankopplung ist für Samstag geplant.

Bereits am Dienstag sollte ein unbemannter russischer "Progress"-Frachter vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan zur ISS starten. Er bringt 2,5 Tonnen Nachschub für die 16. ISS-Stammbesatzung mit Peggy Whitson, Daniel Tani (beide USA) und Juri Malentschenko (Russland). Das unbemannte Raumschiff soll am Donnerstagnachmittag anlegen, so dass sich die Astronauten dann voll auf den Empfang von "Atlantis" konzentrieren können. (sba/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar