Raumstation ISS : Astronauten montieren Außenveranda

Erfolgreicher erster Außeneinsatz der "Endeavour"-Besatzung: Zwei ihrer Astronauten installierten eine Plattform an der Internationalen Raumstation ISS

Die Amerikaner Tim Kopra und Dave Wolf brachten mithilfe von zwei Roboterarmen eine gut vier Tonnen schwere verandaähnliche Plattform an dem japanischen Labor Kibo an. Das neue Modul soll zur Durchführung wissenschaftlicher Experimente im freien Weltraum dienen.

Kopra und Wolf gehören zu den sieben Astronauten, die am Freitag mit dem Space-Shuttle Endeavour bei der ISS eingetroffen waren. Ihre Außenbord-Arbeiten, darunter auch mehrere Reparaturen, dauerten etwa fünfeinhalb Stunden.

Obwohl es Probleme mit der Kommunikationstechnik gab, werteten die zuständigen Experten der US-Weltraumbehörde Nasa den Einsatz als vollen Erfolg. Schließlich war die Installation der Plattform das Hauptziel der Endeavour-Mission.

Insgesamt soll der Einsatz elf Tage dauern. Vier weitere Weltraumspaziergänge sind vorgesehen, der nächste am kommenden Montag. Am 31. Juli wird die Raumfähre auf der Erde zurückerwartet.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, Reuters, rf

0 Kommentare

Neuester Kommentar