Rauschgift : Schaumbadflaschen mit Drogen gefüllt

Wegen mit Kokain und Heroin gefüllter Schaumbadflaschen hat eine 26 Jahre alte Frau in Bayern einen Haftbefehl erhalten. Sie war in einem Zug von Florenz nach München aufgefallen.

München - Wie das Landeskriminalamt in München mitteilte, hatte die Frau insgesamt rund 2,6 Kilogramm Drogen in einem Rollkoffer bei sich, als sie in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag im Zug von München nach Florenz Polizeibeamten aufgefallen war. Bei der Untersuchung der Flaschen fanden sich darin 141 kleine Rauschgiftpakete.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um so genannte Bodypacks handelt. Diese werden den Angaben nach üblicherweise von Drogenkurieren geschluckt, um sie im Körper zum Bestimmungsort zu schmuggeln und dort auf natürliche Art wieder auszuscheiden. Ob die 26-Jährige selbst das Rauschgift in ihrem Körper transportiert hat, konnte die Polizei bislang noch nicht klären. Bei ihrer Vernehmung wollte die aus Nigeria stammende Beschuldigte zudem weder ihr Geburtsdatum noch ihren Geburtsort nennen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben