TIPPS FÜR SAMBIA : In den Sümpfen warten archaische Vögel

ANREISE

Schnell: Die niederländische KLM fliegt dreimal pro Woche ab Tegel via Amsterdam nach Lusaka. Tickets ab 749 Euro.

EINREISE

Ein Touristenvisum für 30 Tage gibt es am Flughafen (50 US- Dollar). Lokale Währung ist der Kwacha (1 Euro: 8,20 Kwacha), viele Lodges kalkulieren ihre Preise in Dollar. Es empfehlen sich eine Malariaprophylaxe, bei der Anreise über Südafrika auch eine Gelbfieberimpfung.

REISEZEIT

Im November und Dezember fallen die Flughunde im Kasanka-Nationalpark ein. Für allgemeine Safaris ist die Trockenzeit von Mai bis Oktober gut geeignet. Nur dann sind auch alle Camps geöffnet.

SAFARI

Erfahrene Guides und einen hohen Standard bei der Gästebetreuung bietet Robin Pope Safaris in seinen exklusiven Camps im Süd-Luangwa-Nationalpark (robinpopesafaris.net). Auch Camping (90 Kwacha pro Nase) ist in beiden Schutzgebieten möglich.

VERANSTALTER

Abendsonne Afrika (Telefon: 073 43 / 92 99 80) bietet: sieben Tage Schuhschnabel-Safari ab 3230 Euro, achttägige Fledermaus-Safari ab 3360 Euro, alles inkludiert ohne Anreise. 19-tägige Campingsafari durch den Nordosten für 1790 Euro plus 590 US-Dollar Parkgebühren bei Karawane Reisen (Telefon: 071 41 / 284 80)

0 Kommentare

Neuester Kommentar