AHOI : AHOI

Umweltbilanz

Die Meyer-Werft will die Umweltbilanz ihrer Schiffe verbessern. „Keine Reederei und keine Werft hat ein Interesse an dreckigen Schiffen“, sagt Geschäftsführer Lambert Kruse im emsländischen Papenburg. Daher verarbeite die Werft sowohl im Kreuzfahrt- als auch im Containerschiffbau ausschließlich solche Beschichtungen, die keine Schadstoffe an das Wasser abgeben und zugleich durch einen geringeren Widerstand zur Treibstoffeinsparung beitragen. Mit einer von der Meyer-Werft und dem Chemieunternehmen Akzonobel entwickelten Beschichtung können Schiffe den Angaben zufolge im Schnitt bis zu neun Prozent Treibstoff einsparen. Bisher wurde das neue Beschichtungssystem an fünf der sieben Schiffe der Aida-Serie sowie fünf weiteren Schiffen für Celebrity Cruises verwendet. dapd

Kurs Nord Kreuzfahrten in den kalten nordischen Gewässern sind in diesem Jahr so beliebt wie nie zuvor. Voraussichtlich 1,49 Millionen Passagiere werden 2012 in der Arktis, in den norwegischen Fjorden sowie rund um die britischen Inseln unterwegs sein – 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Beratungsunternehmens G.P. Wild im Auftrag der Kreuzfahrtverbände Cruise Lines International Association und European Cruise Council. Am beliebtesten ist dabei die Arktis, wo die Passagierzahlen laut Untersuchung um 37 Prozent steigen werden. 44 Reedereien laufen 253 nordeuropäische Häfen an. dpa

Afrikas Küsten sind Ziel des Flaggschiffs von Plantours. Für die „Hamburg“ ist dann zum Jahreswechsel 2013/14 eine Fahrt mit Stationen unter anderem in Ghana und Kamerun geplant. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar