Reise : Altes Palästina – Ausstellung in München

Sie waren einmal als Reiseerinnerungen und Statussymbole sehr gefragt – heute sind die Anfang des 20. Jahrhunderts an Touristen verkauften Fotos aus Palästina historische Dokumente. In einer Ausstellung zeigt das Jüdische Museum München rund 70 solcher kolorierter Fotografien aus den Jahren 1898 bis 1931. Bis zum 24. Januar gibt die Schau einen ungewöhnlichen Einblick in die Geschichte Jerusalems, in das Leben der unterschiedlichen ethnischen Völker der Region und in den sich entwickelnden Tourismus.

Kamelkarawanen vor verfallenen Burgen, ein überfüllter Markt, Menschen auf dem Feld oder beim Fischen – die Bilder sind berührend. Natürlich wurden für die Touristenfotos auch wichtige Sehenswürdigkeiten festgehalten: der Felsendom, der Ölberg, die Via Dolorosa. dpa

www.juedisches-museum-muenchen.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben