TIPPS FÜR MYANMAR : Exkursionen sind im Preis inbegriffen

Myanmar, das frühere Birma, hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr für Touristen geöffnet. Entsprechend bieten insbesondere deutsche Veranstalter eine Vielzahl von Studienreisen an. Kreuzfahrten mit westlichem Standard gibt es auf dem Irrawaddy zwischen Mandalay und Bagan sogar bereits seit 1996. Relativ neu hingegen sind Flussfahrten auf dem Chindwin, einem Nebenfluss des Irrawaddy.

VERANSTALTER

Asien-Spezialist Geoplan (Telefon: 030 / 79 74 22 79, online: geoplan-reisen.de) hat die „Orcaella“ zwar im Programm, jedoch nur auf dem Irrawaddy. Auf dem Chindwin wird eine Kreuzfahrt auf der „Kalay Pandaw“ oder der „Kha Byoo“ mit sieben Übernachtungen angeboten. In einer Doppelkabine kostet die Reise ab 5880 Euro pro Person ab/bis Rangun. Exkursionen, Vorträge und Verpflegung sind im Preis inbegriffen. Termine noch bis Ende März.

Zehn Übernachtungen auf der „Paukan“ (55 Passagiere) bietet Asiamar ID Reisewelt in Wittenberg. Von Bagan nach Mandalay. Termine von Juli bis September, ab 3549 Euro.

Telefonische Auskunft: 034 91 / 50 78 80, online: id-reisewelt.de

14-tägige Land-Fluss-Kombireisen (8 Tage auf dem Irrawaddy) hat Lernidee Reisen zu bieten. Inklusive Flug ab/bis Frankfurt am Main kostet die Tour ab 4150 Euro. Auskunft: 030 / 78 60 00 30, Internet: lernidee.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben