Ausstellung : Der Regenwald ruft - in Leipzig

Die Zauberwelt des Regenwaldes eröffnet sich seit gestern im Panometer in Leipzig. Möglich macht dies das neue, riesige 360-Grad-Panoramabild „Amazonien“ des Berliner Künstlers Yadegar Asisi.

266100_0_384b2ee0.jpg
Yadegar Asisi – Architekt der Visionen.Foto: dpa

LeipzigDie üppige Fauna und Flora der Landschaft nahe des Äquators zeigt Asisi im Maßstab 1:1. Das Panoramabild ist rund 100 Meter lang und 30 Meter hoch, auf einer Fläche von 3200 Quadratmetern.

Eine den tropischen Breitengraden nachempfundene Geräuschkulisse soll die Illusion für die Betrachter, die auf einer sechs Meter hohen Plattform in der Mitte des Rundbaus stehen, perfekt machen. „Die Menschen sollen bei dem Blick auf das Panorama spüren, was für ein einmaliges Stückchen Erde der Regenwald ist“, erklärt Asisi.

„Amazonien“ sei eine Hommage zum 150. Todesjahr des Amazonasforschers Alexander von Humboldt, teilte der Künstler mit. Es ist sein drittes Panorama-Projekt in dem ehemaligen Gasometer. Den Vorgänger „Rom 312“ hatte er im Februar in einer spektakulären Aktion vernichtet. Gemeinsam mit Zuschauern bespritzte Asisi die Ansicht des antiken Rom mit grüner Farbe und zerriss die Stoffbahnen – um Platz für Amazonien zu schaffen. Tsp

Der Eintritt kostet neun Euro (übliche Ermäßigungen); für die Teilnahme an einer der täglichen Führungen sind zusätzlich zwei Euro zu zahlen. Adresse: Richard-Lehmann-Straße 114; Telefonnummer: 03 41 / 121 33 96, im Internet unter: www.panometer.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben