Reise : Brandenburg: Der Sommer hat Klang

Regenmantel oder Sonnenschirm, dünnes Kleid oder Fleecejacke? Dieser Sommer macht es keinem leicht. Aber er ist wie geschaffen für „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Am Sonnabend, 13. Juli um 17 Uhr werden sie in der Potsdamer Erlöserkirche gespielt und als Kontrastprogramm dazu die „Vier Jahreszeiten im Hafen von Buenos Aires“ des Meisters des Tango Nuevo Astor Piazolla. In „faszinierender Interaktion“ will das Kammerorchester Berlin zu Werke gehen. Die Karten kosten zwischen 16 und 49 Euro. Besucher dürfen gern schon früher kommen. Ab 13. 30 Uhr ist eine Kaffeetafel im Kirchgarten gedeckt, Führungen zum Telegrafenberg werden angeboten.

Am Sonntag, 14. Juli wird unter dem Motto „Junges Blut in alten Mauern“ein Orchesterkonzert mit Nachwuchskünstlern in Beeskow aufgeführt. Auch hier gibt es ein Vorprogramm mit einer Schiffstour auf der Spree, die besonders schöne Blicke auf die Marienkirche und die mittelalterliche Burg garantieren.

Noch bis zum 8. September locken die Brandenburgischen Sommerkonzerte an schöne Orte in der Region. kai

Internet: brandenburgische-sommerkonzerte.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar