Reise : Buße tun bereits beim Buchen

Bequemer geht es eigentlich nicht. Wer bei Easyjet einen Flug bucht, kann nun gleich Buße tun und mit dem Flugpreis einen Ablass zur Entlastung des Umweltgewissens entrichten. Für die einfache Strecke Berlin–Palma de Mallorca etwa werden 5,07 Euro fällig. „Ihr Geld wird in von den UN zertifizierte Projekte zur Reduzierung des Schadstoffausstoßes wie die folgenden investiert – etwa in hydroelektrische Energie in Ecuador“, erfährt der Flugreisende. Das Perlabi-Projekt für hydroelektrische erneuerbare Energien sei eine kleine Anlage, die mit dem Wasser des Flusses Chirizacha in den Anden im südamerikanischen Ecuador betrieben werde. Dieses Projekt produziere saubere Elektrizität, indem es die Abhängigkeit von der Gewinnung fossiler Energien reduziere und gleichzeitig den Menschen am Ort verschiedene Vorteile und Verdienstmöglichkeiten schaffe. Zwischenhändler gebe es nicht und auch Easyjet profitiere nicht von dem geleisteten Beitrag. Und wie wird das Angebot von den Buchern angenommen? „Es ist noch etwas früh, um konkrete Zahlen zu nennen, aber die ersten Tage waren sehr vielversprechend“, sagte Easyjet-Sprecher Oliver Aust dem Tagesspiegel. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben