Reise : Der Fürst und die Diva

Kuriose Begegnung in Neuhardenberg – zum Hören

Hella Kaiser

Fürst Pückler, diesem Tausendsassa, traut man viel zu. Aber dass er mit Maria Callas durch „seinen“ Park von Schloss Neuhardenberg spaziert, ist schon ein starkes Stück. Und: Man kann die beiden auf ihrem Weg sogar belauschen.

Es ist schon der siebte Band der auf zwölf Ausgaben angelegten ungewöhnlichen Hörbuchreihe, die sich der Landschaftsgestalter Horst Schumacher ausgedacht und herausgegeben hat. Zu hören, was Anselm Nölle den beiden Prominenten in den Mund legt, ist ein ebenso kurzweiliges wie lehrreiches Vergnügen. Auch deshalb, weil der Schauspieler Otto Sander Fürst Pückler seine wunderbare Stimme geliehen hat. „In ausweglosen Situationen helfen nur Erfindergeist und etwas Dreistigkeit“, sagt der Fürst zur Primadonna. So gelang es ihm mit List und Tücke, seinem Schwiegervater Hardenberg den englischen Landschaftsgarten nahezubringen – und schuf binnen Stunden Tatsachen. Während Hardenberg mit Gästen im Schloss dinierte, ließ Pückler prompt eine Allee abholzen. „Da war dann eine Wiese“, erzählt der Fürst stolz. Maria Callas, gesprochen von Constanze Becker, ahnt schon, warum das so schnell funktionierte: „Sie haben die Bäume vorher angesägt.“

Pückler hatte Mühe, sich gegen den gefragten Landschaftsgestalter Lenné („ein bürgerlicher Langweiler, ein Streber, ein Frühaufsteher“) zu behaupten, und auch die Callas musste sich ihre Karriere erkämpfen. „Meine Mutter sah mich vier Tage lang nicht an, als sie erfuhr, dass sie ein Mädchen geboren hatte.“ Als sie das Talent ihrer Tochter entdeckte, habe sie üben müssen, „viele Stunden täglich“. Amüsantes und Nachdenkenswertes erzählen sich die beiden – und freuen sich zwischendurch „über doppelte Sichtachsen im Park“.

Fürst Pückler und Maria Callas, wie soll das zusammenpassen, denkt der Hörer und Leser (zur CD gibt es ein Buch) zu Beginn. Um dann festzustellen: wunderbar. Das macht Lust auf die ganze Reihe, etwa auf die soeben erschienenen Gespräche zwischen Abt Gabriel Dubau und Sir Peter Ustinov im Klostergarten Neuzelle oder auf Gräfin Lichtenau und Karl Richard Lepsius im Neuen Garten Potsdam. Länger vorliegend sind auch entsprechende Ortsbegehungen in Paretz, Rheinsberg, Oranienburg, Steinhöfel, Alt Madlitz und Fürstlich Drehna. Ende November wird die Reihe komplettiert durch Gespräche in Caputh und Branitz. Hella Kaiser

— Horst Schumacher (Hrsg.), Anselm Nölle: Maria Callas im Spaziergang mit Fürst Pückler, Buch mit Audio-CD, Keyser Verlag Berlin, 2009, 9, 98 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben