Reise : Ein Leuchtturm in Bayern

Dietmar Müller-Elmau ist „Hotelier des Jahres“.

Foto: Nobbe K Pictures
Foto: Nobbe K Pictures

Manchen gilt er als ein aus der Zeit Gefallener. Als ein Exot. Und doch ist er so, wie man sich einen Hotelier nur wünschen kann: gebildet, dynamisch, kreativ. Deshalb ist es fast verwunderlich, dass Dietmar Müller-Elmau erst jetzt zum „Hotelier des Jahres“ gewählt wurde.

Mit diesem Preis zeichnet die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ seit 1990 „herausragende Leistungen“ in der Hotellerie aus. In Anwesenheit von etwa 1000 Gästen aus der Branche konnte Müller-Elmau, Geschäftsführer und Mehrheitseigentümer von Schloss Elmau (Oberbayern), in der vergangenen Woche im Berliner Hotel Intercontinental den diesjährigen Preis entgegennehmen.

Unter Müller-Elmaus Leitung wurde das geschichtsträchtige Haus nach einem verheerenden Brand 2005 komplett renoviert und 2007 neu eröffnet. Heute sei es ein „Leuchtturm der Resorthotellerie“, von dem die gesamte Region profitiere, urteilte die Jury.

Geboren und aufgewachsen im Schloss, fiel ihm das Erbe keineswegs in den Schoß. Nach Studien- und Wanderjahren in München, den USA und Indien machte der 1954 Geborene ein Vermögen in der Computerindustrie. Derweil alterte das Hotel der Familie mit seinen Gästen. Und stand am finanziellen Abgrund.

So nahm Dietmar Müller-Elmau 1997 sein Geld, pachtete zunächst das renovierungsbedürftige und denkmalgeschützte Schloss Elmau seinem Vater zuliebe von der Familie und bewahrte das Haus so vor der Pleite. Frischer Wind zog ins Schloss. Es wurde zu einem noblen Familienhotel, in dem neben der Klassik auch Jazz, Literatur und vor allem die öffentliche Debatte von Fragen der Zeitgeschichte, Philosophie und Politik mit einigen der berühmtesten Musiker und Intellektuellen der Zeit einen zentralen Platz einnehmen. Gleichzeitig ist das Haus auch ein Rückzugsort für Ruhesuchende. Heute führt Müller-Elmau, Mehrheitseigner einer GmbH & Co. KG, gemeinsam mit seiner Frau Heidrun das Haus als Luxury Spa & Cultural Hideaway. gws

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben