Reise : Endspurt Olympia

Sportsommer 2012: Wie man für London noch Tickets ergattert.

Jetzt noch eine der begehrten Karten für die Olympischen Spiele in London vom 27. Juli bis 12. August zu ergattern. „Entweder direkt bei dem britischen Organisationskomitee der Olympischen Spiele oder beim Reiseveranstalter Dertour, der als offizieller Partner des Deutschen Olympischen Sportbundes Tickets anbietet“, erklärt Christian Klaue, Pressesprecher des Sportbundes (DOSB) in Frankfurt am Main.

Der Ticketverkauf über das Organisationskomitee (LOCOG) läuft über die Homepage tickets.london2012.com. Doch vieles ist längst weg. „In der ersten Verkaufsphase ab März haben sich so viele Leute beworben, dass die Tickets verlost werden mussten“, sagt Christian Klaue. So hätten für den 100-Meter-Lauf der Männer über eine Million Menschen Tickets haben wollen. Dabei gebe es nur Karten für 40 000. „So schnell und gründlich sind die Tickets noch nie verkauft worden“, sagt Klaue. Auch bei Dertour seien bereits alle freien Tickets ausverkauft, sagt Sprecherin Antje Günther. Noch zu haben sind Tickets im Paket, also mit An- und Abreise sowie Übernachtung. „Wir werden eventuell noch einmal im Januar Karten bekommen“, erklärt Günther. Insgesamt habe Dertour bis jetzt rund 60 000 Tickets verkauft.

Kein Ticket abbekommen? Die Reise nach London 2012 kann sich trotzdem lohnen. Manche Ereignisse wie Straßen-Radrennen oder Cricketspiele in der Vorrunde sind gratis. Außerdem werden die Spiele auf großen Leinwänden in der Stadt übertragen, so dass jeder Sportfan einigermaßen hautnah mitfiebern kann.

„Es gibt drei große Public Viewing Areas: London Hyde, Victoria Park und Trafalgar Square“, erklärt Andrea Hetzel vom britischen Fremdenverkehrsamt Visit Britain in Berlin. „Alle bieten eine Mischung aus Sport- und Konzertübertragung.“ Um sicher einen Platz vor der Leinwand zu bekommen, können sich Interessierte online unter londonlive.uk.com registrieren lassen. Für 3,50 Pfund (rund 4 Euro)kann man bis zu vier Tickets bestellen, um früher eingelassen zu werden.

Im Gegensatz zur Ticketauswahl ist das Übernachtungsangebot in London noch vielfältig. „Für Besucher mit kleinem Budget sind Unterkünfte im Hostel oder auf dem Campus einer Universität eine günstige Alternative“, sagt Ingo Frieske, Geschäftsführer vom Sportreise-Veranstalter Vietentours in Meerbusch. Solche Unterkünfte sind allerdings selten zentral gelegen. In der Innenstadt wird es teurer. „Rund-um-sorglos-Pakete mit zentraler Unterkunft sind bei uns unter 1000 Euro zu bekommen“, so Frieske.

Wer es exklusiver mag, kann auf dem Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ übernachten. Das „Deutsche Schiff London 2012“, bei Dertour im Angebot, ankert an den West India Docks bei London und hat noch freie Kojen. Drei Übernachtungen inklusive An- und Abreise sowie Olympiaticket kosten laut dem Veranstalter zwischen 1548 Euro und 3988 pro Person.

„Solche Rundumpakete sind für Leute geeignet, die sich um nichts kümmern wollen“, sagt Torsten Schäfer, Pressesprecher des Deutschen Reiseverbandes in Berlin. Ein weiterer Vorteil: Pauschalangebote seien oftmals günstiger als selbstorganisierte Reisen. Dertour bietet Tickets inklusive Busreise ab 177 Euro an. Am schnellsten geht es natürlich per Flugzeug. Binnen zwei Stunden ist man in London. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar