TIPPS FÜR DRESDEN : Barockes Mobiliar

ANREISE

Mit einem EC der Bahn ab Berlin in gut zwei, mit einem ICE über Leipzig in knapp drei Stunden. Mit einem Fernbus in gut zweieinhalb Stunden, jedoch wesentlich günstiger (Auswahl unter fahrtenfuchs.de)

ÜBERNACHTEN

Hotel Villa Sorgenfrei: Ende des 18. Jahrhunderts von einem Freiherrn als Sommersitz in Radebeul erbaut. Lüster im Speisesaal, zarte Barockmöbel und eine Ausstattung der Zimmer in Weiß, Creme und Beige verleihen dem Anwesen Eleganz und Leichtigkeit. Doppelzimmer mit Frühstücksbüfett ab 99 Euro (Telefon: 03 51 / 795 66 00, Internet: hotel-villa-sorgenfrei.de).

Maritim Dresden: Der riesige Erlwein-Speicher am Elbufer, in dem einst die Stadt ihre Waren lagerte, wurde in ein ansehnliches Hotel verwandelt. Doppelzimmer ohne Frühstück ab 106 Euro (Telefon: 03 51 / 21 60, Internet:

maritim.de).

STOLLEN-BACKKURS
Die vierstündigen Stollen-Backkurse für bis zu zehn Teilnehmer finden nach Verabredung statt. Pro Person 75 Euro – und natürlich darf jeder am Ende seinen Zweipfund-Stollen mit nach Hause nehmen. Letzter Termin: 15. Dezember, 10 Uhr, Feinbäckerei Mueller, Telefon: 03 52 01 / 707 70, dresdner-striezel.de

AUSKUNFT

Dresden Information, Telefonnumnmer: 03 51 / 501 501, Internet: dresden.de

Dort sind auch Pauschalen buchbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar