UCKERMARK-TIPPS : Im Schloss Boitzenburg übernachten

Hier geht’s lang
Hier geht’s langFoto: Ulrike Wiebrecht

ANREISE

Mit dem Auto von Berlin aus auf der A 11 bis Pfingstberg, weiter über Haßleben nach Boitzenburg. In gut zwei Stunden mit dem Regionalexpress ab Berlin bis Prenzlau, weiter mit dem Bus 503 nach Boitzenburg.

DOPPELTER BOITZENBURGER

Ausgangspunkt ist Boitzenburg. Der „Kleine Boitzenburger“ ist 10,5 Kilometer lang und mit grünem Querstrich gekennzeichnet. Ein Stück teilt er sich mit dem 19,5 Kilometer langen, mit gelbem Kreuz markierten „Großen Boitzenburger“. Auskunft: Tourismus Marketing Uckermark, Telefon: 039 84 / 83 58 83, Internet: tourismus-uckermark.de

10. Mai: „Uckermärker Wandertag“ in Lychen; Auskunft: Lychen-Information, Telefon: 03 98 88 / 22 55

ÜBERNACHTEN
Wer etwas länger in der Gegend bleiben möchte: Im Schloss Boitzenburg (Telefon: 03 98 89 / 509 30, schloss-boitzenburg.de) kostet die Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer ab 40, im Nebengebäude ab 20 Euro pro Person.

ESSEN UND TRINKEN

Boitzenburg: Schlossrestaurant mit Gartenterrasse; Erlebniscafé sowie die Mocca Milch Eisbar (Snacks). Landhausküche: Wirtshaus zur Klostermühle und Gasthof Zum grünen Baum; Naugarten: Landgasthof Kokurin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben