TIPPS FÜR DEN GARDASEE : Wer die vornehme Gegend preisgünstig genießen will, bucht Bed & Breakfast

ALLGEMEINES
Mit einer Fläche von 370 Quadratkilometern ist der Gardasee (Lago di Garda) der größte See Italiens. Er befindet sich zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Der Norden des Sees gehört zur Region Trentino-Südtirol, der Westen zur Lombardei und der Osten zu Venetien. Damit teilen sich die drei Provinzen Trentino (Norden), Verona (Osten) und Brescia (Westen) die Verwaltung.

ANREISE

Mit der Deutschen Bahn über München nach Rovereto. Die schnellste Verbindung mit ICE/EC von Berlin dauert 11:39 Stunden. Wer einen Sparpreis ergattert, zahlt 59 Euro. Von Rovereto weiter mit dem Bus über Riva nach Desenzano del Garda.

ÜBERNACHTUNG

Das 2008 als erstes Fünf-Sterne-Hotel des Gardasees eröffnete Lefay Resort & Spa ist ein Zauberberg, der eine Vielzahl von Wellnessanwendungen und -einrichtungen mit Luxus und sehr guter Küche (rustikal in der „Trattoria La Vigna“, raffinierter im „La Grande Limonaia“) verbindet. Das hat seinen Preis: Das Doppelzimmer kostet ab 350 Euro (Via Feltrinelli 118, Gargnano, Brescia, Telefon: 0039 0365 241 800, www.lefayresorts.com);

Hotel du Lac, charmantes Drei-Sterne-Haus, zwölf Zimmer, mit antiken Möbeln eingerichtet, Via Colletta, Villa di Gargnano (Brescia), Doppelzimmer mit Frühstück rund 100 Euro, Telefon: 00 39 / 03 65/ 71107, Internet: hotel-dulac.it;

Als preisgünstige Alternative sind Bed & Breakfast-Unterkünfte zu buchen. Eine große Auswahl findet man auf der Internetseite: gardasee.de

ESSEN GEHEN
Gourmets kehren ein in der Villa Feltrinelli (ein Michelinstern). Bei gutem Wetter ist für die Gäste im herrlichen Park gedeckt. Nur abends geöffnet. (Via Rimenbranze 38/40, Gargnano). Internet: villafeltrinelli.com,

Ristorante Lido di Adriano Gramatica, sehr gute Küche, beste Lage am See, Via Colletta, Gargnano, Trattoria Vicovetere, feine traditionelle Küche, Villavetro, Via Carpione 5

REISEFÜHRER 
Eberhard Fohrer: Gardasee, Michael Müller Verlag, 2013, 324 Seiten, 17,90 Euro, detailliert mit viel Hintergrund, Barbara Schaefer: Gardasee, Marco Polo, 11, 99 Euro, 2013

FÜR DEN NACHTTISCH
Barbara von Becker: Schatten am See, Verlag Langen Müller, 2013, 360 Seiten, 16, 99 Euro. Der Roman greift auch jüngste politische Entwicklungen auf.

Anna Katharina Fröhlichs Debütroman „Wilde Orangen“ ist derzeit nur antiquarisch zu haben (Dumont Verlag 2004),

AUSKUNFT

Italienische Zentrale für Tourismus Enit, Frankfurt am Main, Telefon: 069/ 23 74 34, im Internet: enit-italia.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben