TIPPS FÜR SERFAUS-FISS-LADIS : Ab Mitte März wird es preiswerter

ANREISE

Mit der Bahn ab Berlin über München und Innsbruck nach Landeck-Zams in knapp zehn Stunden. Von Landeck aus mit dem Bus oder Taxi (rund 25 Kilometer) in die Skiorte.

UNTERKUNFT

Im Februar, wenn in mehreren Ländern Winterferien sind, wird es schwierig mit Unterkünften. Die Lage entspannt sich etwas ab Mitte März. Dann werden für zwei Personen in Apartmenthäusern nahe der Talstationen schon mal 1400 Euro und mehr pro Woche fällig. Es lohnt sich, im Reisebüro zu fragen, welche Veranstalter die Region im Programm haben. Oft ist in den Unterkunftspreisen auch schon der Skipass enthalten (zum Beispiel bei ITS Reisen).

SKIGEBIET

Ein Sechs-Tage-Skipass (bei Vorlage einer Gästekarte) beispielsweise kostet für Erwachsene 215 Euro in der Hochsaison von Februar bis Mitte März, für Kinder bis einschließlich Jahrgang 1999 195 Euro. In allen Orten gibt es Sportgeschäfte, wo eine Ausrüstung zu leihen ist. Für Top- Skier oder -Boards muss man mit 90 Euro pro Woche rechnen, bei Boots ist mit 50 Euro zu kalkulieren. Kinder zahlen in der Regel den halben Preis.

SCHNEEVERHÄLTNISSE

Derzeit auf dem Berg 75 Zentimeter, im Tal 20. Geöffnet sind 165 von 196 Pistenkilometern und 64 von 67 Liften.

AUSKUNFT

Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis, Telefon: 00 43 / 54 76 / 62 39; Internet: serfaus-fiss-ladis.at Zu den Skiern von Sebastian Strobl: ziarmrocker.at

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben