TIPPS FÜR ISTANBUL : Im Zickzack mit der Fähre

ANREISE

Nonstop geht es ab Berlin, Pegasus Airlines startet in Schönefeld (ab rund 200 Euro), Turkish Airlines ab Tegel (ab rund 250 Euro). Flugzeit: knapp drei Stunden.

UNTERKUNFT

The House Hotel Bosporus: 26 Zimmer mit Bosporusblick von der europäischen Seite aus; Doppelzimmer für eine Person ab 120, zwei Personen ab 142 Euro (Telefon: 00 90 / 212 / 327 77 87, thehousehotel.com).

Am asiatischen Ufer: Sumahan, ein historisches Haus modern hergerichtet; etwas hochpreisig, jedoch mit tollem Blick auf den Bosporus; Doppelzimmer ab 295 Euro (sumahan.com).

PAUSCHALEN

Kurztrips in die Stadt sind populär. Wer im Reisebüro ordentlich beraten wird oder die Mühen der Internetsuche nicht scheut, wird für ein paar Tage ein gutes Stadthotel samt Flug schon für weniger als 300 Euro pro Nase finden.

SCHIFFE GUCKEN

Wer im Tarihi Ali Baba sitzt, einem der ältesten Fischrestaurants der Stadt, sieht jedes Schiff aus dem Schwarzen Meer kommen (Istanbul-Sariyer, Internet: tarihialibaba. com).

Café Ara, Istanbul-Beyoglu, Telefon: 00 90 / 212 / 245 41 05

Bosporusfahrten organisieren viele Hotels oder man macht sich selbst einen Plan, schaut im Internet unter istanbul-tourist-information.com oder auch bei getyourguide.de. Einfacher ist es, eine der Fähren zu nehmen und im Zickzack hin und her zu fahren.

LITERATUR

Es muss nicht immer Orhan Pamuk sein. Ein Buch zum Eintauchen ist von Irfan Orga: Das Haus am Bosporus. Die Geschichte meiner Familie. Arche-Verlag, Zürich 2009 (bei Amazon, gebraucht, 6 Euro).

AUSKUNFT

Informationsabteilung des Türkischen Generalkonsulats in Berlin; Postadresse: Europa Center, Tauentzienstraße 9–12, 10789 Berlin; Telefon: 030 / 214 37 52; Internet: tuerkei-tourismus-kultur.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar