Feiertage : Zur Gala beim Nussknacker

Wer über Weihnachten und Silvester verreist, will oft Trubel oder Einsamkeit entfliehen.

Helsinki
Treffpunkt Kathedrale. Wer Silvester in Helsinki feiert, erlebt hier das spektakulärste Feuerwerk der finnischen Hauptstadt. -Foto: AFP

Gewiss, die Feiertage zum Jahresende liegen in diesem Jahr nicht besonders arbeitnehmerfreundlich. Gleichwohl steht so mancher, der Trubel oder Einsamkeit entrinnen will, jetzt vor der Frage: Wohin? Der eine wünscht schon ein wenig Weihnachtsstimmung, der andere will davon am liebsten gar nichts wissen. Die Reiseveranstalter überschlagen sich bereits seit einigen Wochen mit ihren Angeboten. Engpässe an Quartieren sind in kaum einer Gegend zu befürchten. Allein wer zu einem bestimmten Termin einen Flugsessel haben möchte, der wird sich flexibel zeigen müssen. Oder tief in die Tasche greifen. Wir haben im Folgenden eine kleine Auswahl an Reiseanregungen zusammengestellt, die viele Flugstunden davon entfernt ist, ein vollständiges Bild der vorhandenen Angebote zu geben.



Gesund in Tschechien

Tapetenwechsel und gleichzeitig zumindest ein wenig für die eigene Gesundheit tun, statt bis zum kommenden Oktober Gänsekeule und Lebkuchen abarbeiten? Euromed, der Berliner Spezialveranstalter für Gesundheitsreisen, hat die Sonderbroschüre „Weihnachten & Silvester 2009/2010“ aufgelegt. Zu finden sind Angebote von Kurhäusern in Deutschland, Polen, Tschechien und der Slowakei, die Urlaubern entspannende Feiertage ab 310 Euro pro Woche versprechen. Preisbeispiel: Im tschechischen Franzensbad wohnen Gäste im Vier- Sterne-Kurhaus „Imperial“ und zahlen inklusive Vollpension, sieben Übernachtungen, ärztlicher Konsultation sowie 14 Kur- und Wellnessanwendungen ab 679 Euro pro Person. Ein „festliches Rahmenprogramm“ ist im Preis inbegriffen. Der Veranstalter verfügt über zahlreiche Busabfahrtsstellen und garantiert einen ganzjährigen Transfer in nahezu alle Kurorte. (Telefon: 030 / 20 31 62 03)



Tai Chi in Peking

Dass gerade jungen Menschen die Feiertage im Familienkreis aufs Gemüt schlagen, soll ja schon mal vorgekommen sein. Eine preislich vertretbare Kurzreise zum Jahreswechsel nach Peking könnte da vielleicht für einen Stimmungswechsel sorgen. Der Münchner Veranstalter Marco Polo etwa hat Silvesterreisen für junge Traveller neu im Angebot. Eine Mischung aus jahrtausendealter Kultur, moderner Kunst und Lifestyle erwartet die Reisenden in Peking. Nicht nur ist am Silvesterabend Feiern angesagt, zum Beispiel im „The World of Suzie Wong Club“, zum Ausgleich gibt es auch eine Tai-Chi-Stunde im Park. Die achttägige Reise vom 27. Dezember bis 3. Januar kostet inklusive Flug, Rundreise, Übernachtungen in Vier-Sterne-Hotels und Deutsch sprechender Reisebegleitung ab 899 Euro. (www.younglinetravel.com)

Party in Lissabon

Der Reiseveranstalter „One World – Reisen mit Sinnen“ bietet City-Travellern einen Sechs-Tage-Trip nach Lissabon: Ein Blick hinter die Kulissen der Stadt und abwechslungsreiche Besichtigungen spannender Bauten, Ausstellungen und Museen stehen dabei ebenso auf dem Programm wie kulinarische Stippvisiten in ausgewählten Restaurants. Den Jahreswechsel feiern die Teilnehmer gemeinsam mit Lissabonnern: auf einer bunten Straßenparty bei fröhlicher Musik, Tanz und traditionellem Feuerwerk. Termin: 26. Dezember bis 1. Januar, ab 710 Euro pro Person im Doppelzimmer. Auskunft im Internet: www.reisenmitsinnen.de



Mit dem Schiff zu Tschaikowski

Tallink Silja beginnt eine viertägige Silvesterreise am 30. Dezember mit 500 Seemeilen über die Ostsee von Rostock nach Helsinki. Genug Zeit, um die Annehmlichkeiten an Bord wie Restaurants, Bars, Whirlpool oder Sauna zu genießen und sich auf die Silvestergala mit „Nussknacker und Mausekönig“ von Peter Tschaikowski in der Finnischen Nationaloper zu freuen. Der imposante Palast aus Glas und Marmor direkt am Ostseeufer gehört zu den besten europäischen Opernhäusern. Die Silvesterfeier danach beginnt im Restaurant „Carelia“, einem der angesagtesten Treffs der Hauptstadt. Preis für die Vier-Tage-Reise: ab 562 Euro pro Person mit Frühstück, Hotel, Opern- und Restaurantbesuch sowie Stadtrundfahrt. Auskunft: 018 05 / 91 66 66 (14 Cent pro Minute), im Internet: www.stenaline.de



Warum in die Ferne schweifen ...

Fort von zu Hause und doch ganz nah lassen sich die Feiertage in Brandenburg verbringen. Die verschiedenen Hotels im Berliner Umland bieten fast alle mehrtägige Arrangements an, inklusive Festessen beziehungsweise Party zum Jahreswechsel. „Silvester der anderen Art“ können die Gäste etwa in Schloss Ziethen erleben. Zum Jahreswechsel mit Stil gehören unter anderem Pianoklänge mit „Tea and Scones“, ein geführter Waldspaziergang, Galadinner, Tanz und Champagnerbüfett. Die Pauschale mit zwei Übernachtungen kostet ab 231 Euro pro Person im Doppelzimmer. Die Tourismusinformation Brandenburg hat alle Angebote gebündelt, man kann sie im Internet unter www.reiseland-brandenburg.de einsehen, buchen oder sich telefonisch beraten lassen: 03 31 / 200 47 47. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben