Reise : Feininger zieht von Schwerin nach Greifswald

Lyonel Feininger zieht um – und zwar innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns, dem Land, das dem in New York geborenen Maler eine Vielzahl maritimer Motive lieferte. Nachdem die Ausstellung „Vom Sujet zum Bild“ im Staatlichen Museum in Schwerin die Besucher angezogen hat, wird sie jetzt bis zum 28. Oktober im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald gezeigt. Zu sehen sind in der Hansestadt elf Motivserien von Landschaften und Architekturen, die von 1911 bis 1954 entstanden sind. Auskunft: Pommersches Landesmuseum, 17489 Greifswald; Telefonnummer: 038 34 / 831 20, Faxnummer: 038 34 / 83 12 11, Internet: www.pom mersches-landesmu seum.de

Im Staatlichen Museum Schwerin indes eröffnet nach dem Fortzug Feiningers ein weitere hochkarätige Ausstellung: „Im Licht Italiens“ heißt die Schau, die vom 1. September bis zum 2. Dezember einen Querschnitt durch das Lebenswerk des holländischen Malers, Zeichners und Radierers Nicolaes Berchem (1621/22–1683) bietet. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben