Fernreisen : Exotik auf die feine Art

Fahrradtouren statt Autoreisen, Urlaub in Deutschland statt in der Ferne. Wegen dieses Trends setzen Reiseunternehmen stärker auf exklusive Fernreisen, die sich nur ein kleiner Teil der Bevölkerung leisten kann.

Konjunkturbeobachter sagen den Reiseveranstaltern keine rosigen Zeiten voraus. Die wollen davon zwar nichts hören, setzen jedoch bei ihren Programmen sicherheitshalber zunehmend auf die Deutschen, die von der allgemeinen Aufwärtsbewegung der Preisspirale weniger betroffen sind, weil sie mit einem unvermindert hohen Haushaltseinkommen rechnen. Entsprechend lesen sich die Angebote, die für den kommenden Winter entwickelt worden sind und nun in den Reisebüros liegen.

In sieben Katalogen bietet etwa Tui ein vielseitiges Fernreiseprogramm an: ob neue Erlebnisrundreisen in Indien, Mittel- und Südamerika, Drei-Länder-Safaris in Afrika oder Baderesorts und Hotels der Extraklasse in Thailand, Florida und auf Bali. Bei Tui geht man weiterhin davon aus, dass der Deutsche beim Urlaub zuletzt spart. Neu im Portfolio auch: Hotels auf fünf Inseln vor der Küste von Mosambik im südlichen Afrika.

Das Winterprogramm bei den drei Bausteinmarken der Rewe Touristik (Dertour, Meier’s Weltreisen, ADAC Reisen) wurde mit einem zusätzlichen Katalog ausgeweitet. Als neue Destination hat Meier’s Nord-Sulawesi in Indonesien im Programm, außerdem gibt es mehr Angebote für Familien. Neu bei Dertour auf der Fernstrecke ist eine Drei-Länder- Reise durch Südamerika. Frühbucher bekommen Rabatte von bis zu 30 Prozent.

Alltours, die Nummer vier der Branche, hat erstmals die USA mit Florida als Ziel im Programm. Hier sind Badeurlaub und eine Mietwagen-Rundreise buchbar.

Thomas Cook Reisen, die Premiummarke des Thomas-Cook-Konzerns, setzt auch bei Rundreisen auf den etwas teureren Geschmack: 38 neue Touren weltweit sind in den zwölf Katalogen enthalten, darunter Reisen nach Bolivien und Nepal. Erstmals in einer Wintersaison ist Urlaub in Taiwan und Mosambik buchbar.

China Tours hat für die Saison nach den Olympischen Spielen in Peking erstmals ein eigenständiges Winterprogramm aufgelegt – bisher gab es immer Ganzjahreskataloge. Insgesamt 14 Reiserouten stehen zur Auswahl. Auch die Tibet-Touren werden wieder angeboten, die nach den Unruhen im Frühling ausgesetzt worden waren.

Besonders auf dem Markt für Kreuzfahrten schießen die Blütenträume weiter ins Kraut. „Ein ungeheures Potenzial“gerade in Deutschland sehen Veranstalter und Reeder. Und große, immer größere Schiffe werden fast schneller gebaut als man zählen kann. Deutschlands größter Anbieter von Kreuzfahrten, Aida Cruises, bringt jetzt erstmals einen Spezialkatalog für Fernreisen heraus. Er stellt die Kreuzfahrtangebote in Regionen wie Südostasien, Nordamerika, in die Karibik, den Orient und rund um die Kanaren zusammen. Der neue Themenkatalog mit dem Titel „Aida exotic“ gilt von Oktober an für zwei Jahre. Erstmals auf der Strecke nach Nordamerika ist die „AidaAura“ schon in diesem Herbst im Einsatz. Zum Indian Summer startet das Kreuzfahrtschiff dann erneut im Herbst 2009 an vier Terminen zu Zielen zwischen New York und Montréal. Der neue Katalog kommt den Angaben zufolge am 18. August in die Reisebüros. gws

0 Kommentare

Neuester Kommentar