Reise : Gedenkkreuzfahrt zu 100 Jahre „Titanic“

Es gibt Daten, an denen kommt man nicht vorbei, ohne das damit verbundene Ereignis entsprechend zu würdigen. Wer gern auf Schiffen unterwegs ist, kommt zweifelsohne irgendwann im Laufe der Reise auf die „Titanic“ zu sprechen, zumal, wenn man sich auf einer Transatlantikpassage befindet. Und mit dem unglückseligen Schiff ist das Datum 14. April 1912 verbunden.

Nun soll mit einer Gedenkkreuzfahrt zum Untergang der „Titanic“ an den 100. Jahrestag der Schiffskatastrophe erinnert werden. Das irische Kreuzfahrtschiff „Balmoral“ wird sich dazu am 8. April 2012 auf die Unglücksroute der „Titanic“ machen, die am 14. April 1912 auf der Jungfernfahrt von Southampton nach New York mit einem Eisberg kollidierte und rund 1500 Passagiere und Besatzungsmitglieder in den Tod riss.

Am Jahrestag der Katastrophe soll die „Balmoral“ den Unglücksort erreichen. Dort werde es dann eine Gedenkzeremonie geben, teilt ein Reiseveranstalter in Bristol mit. Die „Balmoral“ gehört einem Unternehmen, dessen Mutterkonzern die Belfaster Werft besitzt, in der die „Titanic“ gebaut worden war.

Die Gedenkreise soll zwölf Tage dauern und führt von Southampton über Cobh in Irland (letzter Stop der „Titanic“) und Halifax nach New York City. Die preiswerteste Innenkabine kostet 1999 britische Pfund, umgerechnet rund 2200 Euro. Nach Auskunft des Reisebüros ist zeitige Reservierung empfohlen.

Auskunft: Miles Morgan Travel, 19 High Street, Shirehampton, Bristol BS11 0DT; mehr dazu im Internet: www.titanicmemorialcruise.co.uk Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben