Reise : Hilfe für Frauen in Not

Infolge der Unruhen in Kenia sind mehr als tausend Menschen umgekommen, Hunderttausende mussten fliehen und haben ihr Zuhause verloren. Verschärft wird die Situation durch den Zusammenbruch der touristischen Nachfrage. Experten beobachten vor diesem Hintergrund einen Anstieg der Kinderprostitution. Immer mehr Jugendliche seien gezwungen, ihre Existenz dadurch zu sichern. Ein neues Hilfsprojekt will dem jetzt entgegenwirken. Mit der Organisation ist Solidarity with Women in Distress (Internet: www.solwodi.or.ke) betraut. Gefördert wird das Projekt von der Studiosus Foundation e. V., die sich mit 7600 Euro an den Gesamtkosten von 28 100 Euro beteiligt, und vier weiteren Partnern. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben