Kreuzfahrt : Ahoi!

Neues aus der Kreuzfahrt.

Tschüss „Columbus 2“

Das Kreuzfahrtschiff „Columbus 2“ fährt ab Juni wieder unter dem Namen „Insignia“. Zusätzlich zum Namen ändert sich das Design in allen Kabinen. Die Penthousesuiten bekommen neue Möbel und die Owner- und Vista-Suiten zusätzlich neue Badezimmer. Außerdem gibt es künftig ein Künstlerloft, in dem die Gäste Kunstkurse absolvieren können, sowie mit dem „Barista“ ein zusätzliches Café. Das Schiff war in den vergangenen beiden Jahren für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten unterwegs und hieß „Columbus 2“. Hapag mochte den auf zwei Jahre angelegten Chartervertrag für das Schiff mit dem Eigentümer Oceania Cruises nicht verlängern. Die Entscheidung gegen die „Columbus 2“ beendet den Versuch der Hamburger, sich im Vier-Sterne-Segment zu etablieren, in dem vor allem die Schiffe von Aida und Tui Cruises unterwegs sind. Bereits bis 2012 fuhr die „Columbus 2“ für Oceania Cruises unter dem Namen „Insignia“.

Hoch im Norden

Reisen rund um Island und Spitzbergen bietet Hurtigruten im Expeditions-Katalog 2014/15 an. Die „Fram“ startet Ende Mai zu einer Island-Umrundung unter dem Motto „Im Land von Eis und Feuer“. Die elftägige Tour startet und endet in Reykjavik. Stopps gibt es unter anderem an der Halbinsel Snæfellsnes, der Breidafjord und an den Westmänner-Inseln. Die neue Reise „Eisbären, Inseln und Fjorde“ führt in den Nordwesten von Spitzbergen und weiter über die Lofoten bis nach Bergen. Termin: 18. bis 29. September. Auskunft in Reisebüros oder telefonisch: 040 / 87 40 83 58

Ozeanien

Die Reederei Compagnie du Ponant bietet jetzt Kreuzfahrten zu Zielen in Australien und Ozeanien an. Auf sieben Routen fährt der Luxusliner „L’Austral“ in der Wintersaison 2014/15 Orte wie Darwin, Sydney und Melbourne in Australien oder Auckland in Neuseeland an. Am Great Barrier Reef können Passagiere schnorcheln. Die Tour ist auch mit einer auf Bali beginnenden Kreuzfahrt durch die Inselwelt Indonesiens kombinierbar, bei der weitere Stopps auf Komodo und den Lizard-Islands vorgesehen sind.Preisbeispiel: Die Fahrt von Melbourne nach Auckland vom 10. bis 22. Januar kostet ab 4590 Euro. Buchungen sind bereits möglich. Kostenfreies Infotelefon: 08 00 / 180 00 59, im Internet: de.ponant.com

(Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben