KREUZFAHRT : KREUZFAHRT

Sieben große Schiffe

werden zu den bevorstehenden Hamburg Cruise Days in der Hansestadt festmachen. Zu folgenden Zeiten sind sie im Hafen: „Aida Luna“, Freitag, 17. August, von 6 Uhr 30 bis 21 Uhr; „Aida Mar“, Sonnabend, 18. August, von 6 Uhr 30 bis 21 Uhr 15; die „Deutschland“ ist ebenfalls am Sonnabend von 7 bis 21 Uhr zu sehen. Sie kehrt dann nach kurzer Fahrt zurück und bleibt dann ab Mitternacht bis Sonntag 16 Uhr im Hafen; Gleiches gilt in etwa für die „Astor“; die „Columbus 2“ erreicht am Sonnabend um 5 Uhr 30 ihren Liegeplatz und bleibt bis 21 Uhr 15; relativ kurz nur macht die „MSC Lirica“ fest: am Sonnabend von 13 bis 21 Uhr 15. Am Sonntag schließlich kommt die „Queen Mary 2“ um 7 Uhr und fährt um 19 Uhr wieder elbeabwärts. Tsp

Faster for Fun heißt ein neues Programm, mit dem Carnival Cruises ihre Gäste schneller an Bord und in die Kabinen bringen will. Gegen Aufpreis selbstverständlich. Wie viele Passagiere bereit sind, dafür zu zahlen, will Carnival ab 20. August an Bord der „Imagination“ und ab 25. August auf der „Liberty“ testen.

Der Berliner Veranstalter Lernidee Erlebnisreisen startet im Herbst 2013 mit einem eigenen Neubau auf dem Irrawaddy in Birma. Das Schiff soll im Boutiquestil gehalten sein und Raum für etwa 30 Passagiere bieten. Die Entscheidung ist nicht verwunderlich, liefen doch die ersten Vollcharter im „Land der Pagoden“ sehr gut. Für den Winter wurden noch drei Zusatztermine mit der recht luxuriösen „Paukan“ (55 Passagiere) aufgelegt. Lernidee hatte bereits vor Jahren erfolgreich eigene Schiffe für den Mekong gebaut. Neu im kommenden Jahr sind zudem Kreuzfahrten auf dem Hudson-River und dem St.-Lawrence-Strom. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben