KREUZFAHRT : KREUZFAHRT

Den Mississippi erobern

möchte Viking River Cruises. Das Unternehmen – bisher vornehmlich in Europa und China unterwegs – plant ein Flusskreuzfahrtschiff für den längsten Strom der USA und dessen Nebenflüsse. Die in Europa fahrenden „Longships“ sollen als Basis für das neue Schiff dienen, berichtet Seatrade Insider. Im Gegensatz zu dem Schaufelraddampfer „American Queen“ sowie dem Radschiff „Queen of the Mississippi“ will Viking ohne Schaufelrad auskommen.

Ein Kurzbesuch Für wenige Wochen im Spätsommer 2014 setzt die „Oasis of the Seas“ von Royal Caribbean International nach Europa über. Dann hat das größte Kreuzfahrtschiff der Welt Transatlantik- und Mittelmeer-Kreuzfahrten auf dem Plan. Die Reisen sind bereits vom 11. April an buchbar. Ihre Zwölf-Nächte- Transatlantik-Kreuzfahrt von Fort Lauderdale nach Barcelona beginnt am 1. September 2014. Die Rückfahrt, eine 13-Nächte- Transatlantikreise von Rotterdam nach Fort Lauderdale, startet am 14. Oktober 2014. Hier ist auch ein Zustieg in Southampton am 15. Oktober möglich. Das Schiff bietet zwei Fünf- Nächte-Törns ab/bis Barcelona sowie eine Sieben-Nächte- Kreuzfahrt rund um Westeuropa von Barcelona nach Rotterdam an. Die „Oasis of the Seas“ hat Platz für 5400 Gäste.

Douro-Nostalgie Viking Kreuzfahrten bietet erstmals Douro-Reisen auf einem Nostalgieschiff an: Die „Spirit of Chartwell“ kommt von der Themse, wo es 2012 für die Feierlichkeiten zum Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. genutzt wurde. Es handelt sich um eine luxuriöse Jacht mit privatem Ambiente für 30 Passagiere.

Auch das noch Princess Cruises bietet auf der „Royal Princess“ jetzt das möglicherweise teuerste Spa-Paket auf See. Wer 3000 US-Dollar auf die Bordtheke legt, bekommt das „Royal Indulgence“-Paket. Dafür können vier Personen den ganzen Tag über Massagen in einer Wellness-Kabine nebst Gourmetverpflegung genießen. Nicht berichtet wird, wie viele Knetroboter zum Einsatz kommen sollen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar