KREUZFAHRT : KREUZFAHRT

Ganz groß auf große Fahrt

Fürwahr etwas Besonderes ist dieser Törn per Frachtschiff: Die Hamburg Süd Reiseagentur bietet seit kurzem die Reise Hamburg– Fernost auf der 396 Meter langen „Marco Polo“ an, dem zweitgrößten Containerschiff der Welt. Die große Fahrt geht bis Schanghai, Xiamen, Hongkong und Chiwan, nach 77 Tagen wird die Rückkunft in Hamburg erwartet. Neben einem gültigen Reisepass, China-Visum, Gelbfieber- Schutzimpfung sowie einem ärztlichen Attest sind noch wenigstens 8470 Euro erforderlich, um eine von zehn Passagierkabinen belegen zu dürfen. Das Höchstalter des Reisenden darf 79 Jahre betragen, und wenn der Enkel mitfahren soll: Der muss wenigstens sechs Jahre alt sein.

Wer sich den langen Törn nicht zumuten möchte, kann auch klein anfangen, vielleicht mit einer siebentägigen Reise ab Hamburg durch die Ostsee bis nach Riga und zurück (715 Euro). Besonders nachgefragt sind bei Hamburg Süd die Atlantiküberquerungen Hamburg–New York– Hamburg (28 Tage, ab 2965 Euro) sowie die Passage durch den Panama-Kanal (40 Tage, ab 3850 Euro). Auskunft: Hamburg Süd Reisedienst, Telefonnummer: 040 / 370 51 57, im Internet unter: ham burgsued-frachtschiffreisen.de

Abschied vom Fluss Sea Cloud Cruises verkauft seine Flussjacht „River Cloud II“. Das Schiff wird nach dem Ende der Saison 2014 an den Käufer übergeben, teilte die Reederei mit. Sea Cloud Cruises will sich dann mit seinen beiden Windjammern „Sea Cloud“ und „Sea Cloud II“ auf den Hochseebereich konzentrieren. Die Vermarktung der Flussjacht sei zuletzt aufgrund des großen Wettbewerbs schwieriger geworden, hieß es zur Begründung. Die für 2014 geplanten Reisen der „River Cloud II“ werden jedoch stattfinden.

Für junge Entdecker Hapag-Lloyd Kreuzfahrten bietet in der kommenden Sommersaison erstmalig drei „Reisen für junge Entdecker“ an. Altersentsprechende Wissensvermittlung durch eigene Lektoren für Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren ist der Schwerpunkt der Familienexpeditionen. Zwei Reisen an Bord der „Bremen“ beziehungweise „Hanseatic“ sind noch buchbar. Fahrtgebiet: Alaska oder Nord-/Ostsee. Mikroskopieren, Ausflüge mit den Zodiacs und Besuche beim Kapitän auf der Brücke – die Jugendlichen gewinnen Einblicke in die Seefahrt, aber auch in Meereskunde, Geologie und Geografie. Auf diesen Reisen zahlen alle bis einschließlich 17 Jahre in der Kabine der Eltern oder Großeltern 50 Euro pro Nacht, zuzüglich An- und Abreise. Termine: Mit der „Bremen“ führt die Familienexpedition vom 16. bis 20. Juni von Hamburg über List/Sylt durch den Nord-Ostsee-Kanal (Tagesfahrt) über Kopenhagen nach Travemünde und kostet ab 1360 Euro pro Erwachsenen. Die „Hanseatic“ fährt vom 13. bis 31. Juli nach Alaska und kostet ab 10 490 Euro pro Erwachsenen, inklusive An- und Abreise. Auskunft in Reisebüros oder im Internet (hlkf.de)

Station für Sehleute Direkt neben der Lotsenstation Rüsterbergen in Schülp gibt es zwei neue Ausguck-Ferienwohnungen. Von einem zweistöckigen Lotsenhaus aus können Sehleute viele Male am Tag ein besonderes Schauspiel beobachten: die Ablösung des in Brunsbüttel oder Kiel zugestiegenen Lotsen am einzigen Wechselpunkt des Nord-Ostsee-Kanals. Hier klettern die Lotsen in voller Fahrt von ihren kleinen Versetzbooten über eine Strickleiter an Bord von Kreuzfahrt- und anderen großen Schiffen. Tagespreis pro Ferienwohnung ab 65 Euro inklusive Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher. Telefonische Auskunft unter 048 75 / 90 27 77, oder auch im Internet unter: ahoi-hotel.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben