Kulturreisen : Klassik mit Pfiff

Mehr als Oper und Konzert: Die Kulturpakete der Berliner Reiseveranstalterin Susanne Oschmann

Frederik Hanssen

Es gibt zwei Sorten von reiselustigen Klassik-Liebhabern: Die einen sind Fans, sie haben einen Star, dem sie um die Welt hinterherjetten. Wo ihr Idol auftritt, da sind auch die Groupies. Die anderen sehen Kulturreisen eher als Gesamtkunstwerk und wollen darum nicht nur ein tolles Konzert oder einen aufregenden Opernabend erleben, sondern auch das Drumherum bewusst genießen, die Veranstaltungsorte und ihre Geschichte entdecken, Land und Kultur erkunden.

Solchen vielseitig interessierten Menschen bietet Susanne Oschmann Rundrum-Verwöhn-Pakete: Die Leiterin der „Schönen Künste Exkursionen“ hält nichts von Event-Verschickung. Wenn sie beispielsweise Ende Juni eine Konzertreise zur Eröffnung des „MDR-Musiksommers“ organisiert, dann geht es auf den Spuren Goethes auch durch Weimar und zu den Schlössern von Dornburg und Tiefurt. Den Besuch von „Carmen“ bei den Schweriner Schlossfestspielen im Juli wiederum koppelt Oschmann mit Führungen nicht nur in Schwerin, sondern auch in Bad Doberan, in der Slawensiedlung Groß Raden und in Heiligendamm.

1997 wagte die promovierte Musikwissenschaftlerin den Schritt in die Selbstständigkeit, nachdem sie zuvor zehn Jahre an der Freien Universität Berlin gelehrt hatte: Mit ihrer Rundfahrt durch die Musikstadt Berlin stieß sie in eine echte Marktlücke. Schnell kamen weitere kulturhistorische Touren dazu, dann die Exkursionen ins Umland. Auch wenn der Schwerpunkt weiterhin in den neuen Bundesländern liegt, führten Oschmann ihre Kulturreisen auch schon zu den Bayreuther Festspielen oder nach Kopenhagen.

Die Stammkunden, vor allem ältere Damen mit bildungsbürgerlichem Hintergrund, schätzen das persönliche Verhältnis der 53-jährigen Akademikerin zu ihren wissbegierigen Gästen – und nicht zuletzt die Präzision, mit der die Projekte vorbereitet sind. Nicht nur, dass alles pünktlich wie angekündigt klappt, es wird auch keine Minute wertvoller Reisezeit vergeudet. Für die Hinfahrt im Bus hat Susanne Oschmann jeweils eine Werkeinführung mit Klangbeispielen vorbereitet, auf der Rückfahrt liest sie dann literarische Texte vor, die jeweils mit passender Musik kombiniert sind: Kultururlaub für alle Sinne.

Informationen unter der Telefonnummer: 030/7821202 oder im Internet: www.schoene-kuenste-exkursionen.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar