Reise : Längere Wochenenden

Brückentage 2012: Wie man sie geschickt nutzen kann.

Na toll, der erste Feiertag des Jahres 2012 bringt gleich einen Reinfall: Neujahr fällt auf einen Sonntag – da wird es nichts mit einem verlängerten Wochenende nach der Silvesterfeier. Wir sagen, wann es sich im kommenden Jahr für Berliner und Brandenburger lohnt, „Brücken“ zu schlagen, um mit möglichst wenigen Urlaubstagen doch eine ansehnliche Strecke Freizeit zu gewinnen.

Heilige Drei Könige, Rosenmontag und die anderen tollen Tage – keine Chance hier im Osten. Karfreitag und Ostern (8. April) reichen wie immer für ein langes Wochenende, an dem Autobahnstaufans so richtig auf ihre Kosten kommen. Eine echte Brückenmöglichkeit bietet sich erst am 30. April, denn der 1. Mai ist ein Dienstag, ein Vier-Tage-Wochenende ist also drin, mit drei Urlaubstagen kombiniert, lassen sich gar neun freie Tage am Stück genießen.

Ganz ähnlich sieht es zu Christi Himmelfahrt aus: Mit einem Urlaubstag am 18. Mai könnte man zum Beispiel herrliche vier Tage an der Ostsee, in Paris, London oder Rom verbringen. Auch dann gilt: Mit vier Tagen weniger auf dem Ferienkonto sind neun freie Tage am Stück drin.

Pfingstmontag fällt 2012 auf den 28. Mai. Wenn das Wetter mitspielt, ließe sich mit vier Urlaubstagen beispielsweise eine schöne Frühsommer-Wanderwoche im Thüringer Wald, Erzgebirge oder Harz einrichten.

An Fronleichnam (7. Juni) wird hier geschafft, und auch Maria Himmelfahrt am 15. August fällt für Berlin-Brandenburg als freier Tag flach.

Ein Mittwoch ist der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober. Wen es noch einmal in die Sonne zieht, der kommt mit jeweils zwei frei genommenen Tagen (1./2. Oktober oder 4./5. Oktober) auf eine Fünf-Tage-Strecke. Das reicht locker für einen Trip in wärmere Gefilde.

Und noch ein Mittwoch im Oktober ist ein Feiertag: der 31. – allerdings nicht für Berliner, die sich dafür jedoch darauf freuen können, dass die Brandenburger zu Besuch kommen, um mal richtig einzukaufen.

Bleibt die Frage: Wie viele Urlaubstage muss ich mir für die Zeit „zwischen den Jahren“ aufheben? Da sieht es 2012 gut aus, denn mit nur zwei Urlaubstagen am 27. und 28. Dezember kommt eine schöne Auszeit von immerhin elf freien Tagen zusammen – wenn der Arbeitgeber mitspielt. Denn offiziell sind Heiligabend und Silvester (Montag) Werktage. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben