LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer

Barbara Schaefer

Und noch mal – Deutschland zu Fuß



Nun ist Andreas Kieling durch Deutschland gewandert, von Süd nach Nord, an der einst deutsch-deutschen Grenze entlang. Haben zwar schon viele gemacht, doch warum nicht? Kieling ist ja eigentlich Tierfilmer. Als solcher war er auch lange in Alaska. „Sie sind doch der Bärenmann“, wird er auf der Wanderung angesprochen. Das mag sein, aber das immer wieder zu schreiben klingt eitel. Kieling weiß fraglos viel über die Natur. Dieses Wissen teilt er ausgiebig mit, was Information vermittelt, aber das Buch nicht flüssig lesbar macht. Da klingen Volkshochschule und Wikipedia durch.

Gotha etwa wäre für den Autor eigentlich eine Steilvorlage gewesen – da ist er aufgewachsen, von dort flüchtete er als 16-Jähriger aus der DDR. Doch Kieling erzählt allein davon, dass heute Gothas mittelalterliche Altstadt „einfach nur grandios“ sei. Nicht der Hauch einer Impression wird vermittelt. War er überhaupt mal wieder dort? Vielleicht kann das Buch nicht richtig überzeugen, weil das Projekt eigentlich ein Filmprojekt war, die Wanderung nicht seine Idee, sondern eben ein Auftrag. Barbara Schaefer





— Andreas Kieling:
Ein deutscher Wandersommer. 1400 Kilometer durch unsere wilde Heimat. Malik Verlag, München 2011. 304 Seiten. Einige Fotos. Gebunden, 22,95 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben