LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer

Der Tourist – ein armer Tropf



Wer auch in der Nachsaison nicht verreisen kann, muss Trübsal blasen – oder ein lustiges Buch zur Hand nehmen. Und ulkig ist das meiste, was Mikka Bender in seinen Reisegeschichten zum Besten gibt. „Is Nebensaison, da wird nicht mehr geputzt“, heißt der Titel der kuriosen Touren. Wer Benders Erlebnisse auf einem „Traumschiff“ gelesen hat, wird sich die Kosten für eine Kreuzfahrt sparen. Zumindest dann, wenn er sie allein unternimmt. Denn dann steht er in einer Schlange von Ehepaaren – „die alle gleich aussehen“ – vorm Büfett. Landgänge werden zu nervigen Gruppenausflügen, und an sogenannten Seetagen findet sich keine freie Liege am Pool, weil sich alle sonnen wollen. Wenig beneidenswert ist auch der Aufenthalt in einem All-inclusive-Hotel in Hurghada („Berge von Geschirr mit Essensresten stapeln sich auf den Tischen“). Strategie am Meeresbüfett: „Greifen Sie so viele Krustentiere wie möglich ab! Nehmen Sie dazu mehrere große Teller, und platzieren Sie diese, wie ein guter Kellner, auf dem Unterarm.“ Nützliche Hinweise gibt der Autor auch zu Formulierungen in Reisekatalogen. „Hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt“ heißt, „das Hotel wurde nur noch nicht abgerissen, weil der Hotelbesitzer die Abrissbirne nicht bezahlen kann.“ Der Tourist, ein armer Tropf. kai









— Mikka Bender:
„Is Nebensaison, da wird nicht mehr geputzt“, Rororo-Taschenbuch, 2011, 240 Seiten, 8, 99 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben