LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.











— Geo Special:

Weltreise. Verlag Gruner + Jahr, Hamburg Dezember 2011, 150 Seiten, acht Euro

Ich dreh’ dann mal ’ne Runde Ja ist denn eine Weltreise einfacher zu absolvieren, als man gemeinhin denkt? Bei der Ansicht des neuen Geo-Special-Hefts „Weltreise“ kann zunächst durchaus dieser Eindruck entstehen. Wer die Reportagen von und über Weltenbummler jedoch liest, wird vielleicht doch noch mal über ein Unterfangen dieser Art nachdenken, denn so ein Trip ist nicht immer nur das reine Vergnügen. Gleichwohl: Lust auf die Runde wird so mancher schon bekommen. Ergänzt wird das Heft durch einen Serviceteil, von A wie Abfliegen bis Z wie Zurückkommen. Ein erschwingliches Geschenk für alle, die selbst Ambitionen haben oder andere potenzielle Weltenbummler mit brauchbaren Informationen und einigem Lesestoff versorgen wollen. gws

Kein Russisch Brot in Moskau Wiener granteln gern. Richtig ärgerlich aber werden sie, wenn man in ihrer Stadt Wiener Würstel bestellt. Die heißen dort nämlich „Frankfurter“. Und wer in Leipzig aus Angst vor Dosengemüse kein „Leipziger Allerlei“ probiert, verpasst einen knackfrischen Gemüseteller in feiner Sauce, bisweilen mit Flusskrebsschwänzen garniert. Russisch Brot in Moskau – vergessen Sie’s. Die Dinge sind selten so, wie man sie sich vorstellt. 24 Irrtümer entlarvt Felicia Englmann jetzt in einem Buch. Das Projekt ist eine hübsche Idee. Leider entfernt sich Englmann öfter vom selbst gelegten roten Faden. Wer den Plauderton mag, wird der Autorin vielleicht dennoch gern nach Hawaii (Toast), Muscat (Muskatnüsse) oder Istanbul (Türkischer Honig) folgen. kai











— Felicia Englmann:
Sorry, das haben wir nicht. Süddeutsche Zeitung Edition, 2011, 192 Seiten, 12,90 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar