LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.

— Rolf-Bernhard Essig:

Butter bei die Fische. Wie das Meer in unsere Sprache floss. Mare Verlag, Hamburg 2011, 4. Auflage, 188 Seiten, gebunden 14,95 Euro; bei Goldmann als Taschenbuch für 8,99 Euro

Der oft gar nicht kleine Unterschied

Welches Schiffchen hätten S’ denn gern? So hätte möglicherweise Robert Lemke gefragt, wäre er nicht Fernsehquizmaster, sondern Reisebüroexpedient gewesen. Ähnlich zögerlich wie mancher Kandidat beim legendären Beruferaten „Was bin ich?“ bei der Wahl des Sparschweins für das bei jeder Frage zu gewinnende Fünf-Mark-Stück war, sind auch Kunden im Reisebüro zu erleben. Wer eine Kreuzfahrt buchen möchte, hat tatsächlich die Qual der Wahl. Rummeliges Clubschiff oder gediegenes „Traumschiff“, Viermaster mit einem Schuss Seefahrtromantik oder Luxuskreuzer mit überschaubarer Zahl an Mitreisenden? Zwei auf allen sieben Weltmeeren erfahrene Schreiber sind Ko-Autoren eines neuen Buchs mit dem verlockenden Titel „Zeit für Kreuzfahrten“. Kurt Ulrich und Oliver Schmidt müssen diese Zeit haben, denn sie schreiben über ihre Erlebnisse auf immerhin 27 Schiffen, vermitteln detaillierte Eindrücke davon, was an Bord und in den unterschiedlichsten Zielgebieten zwischen Arktis und Südsee zu erwarten ist. Und das alles garniert mit vielen guten Fotos, die den Nachteil haben, dass man sofort losmachen möchte, obwohl die Zeit fehlt. Der Leser bekommt in jedem Fall einen guten Eindruck davon, wie unterschiedlich Schiffe sein können. Nützlich auch: Ein Glossar, in dem Begriffe erklärt werden, denen man unweigerlich an Bord begegnet. Schließlich soll man auch als Einsteiger mitreden können. gws

Die Wahrheit übers Seemannsgarn

Sie haben absolut keine Peilung und alles läuft aus dem Ruder? Dann sollten Sie nicht an Bord eines Schiffes gehen. Es sei denn, Sie nehmen das vorliegende handliche Büchlein mit auf die Reise. Es dient allerdings nicht etwa zur Orientierung im Labyrinth der Gänge unter Deck, enthält auch keine Tipps, wie man dem Kapitän auf der Brücke zur Hand gehen kann. Vielmehr unterstützt das Werk einen Vorsatz, ohne den kaum jemand ein Kreuzfahrtschiff entert: lockere Konversation mit anderen Passagieren pflegen. Autor Rolf-Bernhard Essig hat Sprichwörter und Redewendungen nicht nur gesammelt, sondern auch erklärt, und alle stehen in Zusammenhang mit Schiff und Meer. Wenn das Tischgespräch dann mal etwas stockt – schon kann der belesene Gast eine Weisheit vom Stapel lassen. Etwa, wer warum Seemannsgarn spinnt. Und kommt die Rede auf jenen Mitreisenden aus Kabine 1008, weiß man zu erklären, was es bedeutet, wenn jemand voll ist wie eine Strandhaubitze. gws





— Kurt Ulrich, Oliver Schmidt:
Zeit für Kreuzfahrten: Mit den schönsten Schiffen über alle Weltmeere. Bruckmann Verlag, München 2012, 192 Seiten, 24,95 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar