LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.

von

Der Nikolaus hat Sex



Bücher über die Niederlande gibt es viele, auch kluge Reiseführer, die einem das Wichtigste über unseren Nachbarn erzählen. Aber möchte man immer nur Sachbücher lesen? Kerstin Schweighöfer, ARD-Korrespondentin in den Niederlanden seit 1990, hat einen alternativen und amüsanten Weg gewählt. „Auf Heineken könn wir uns eineken“ heißt ihr „Wurst-Käs-Szenario“. Ihr Roman basiert auf eigenen Erfahrungen, schildert die Ankunft in den Niederlanden aus den Augen einer Frau, die bisher mit Frankreich sympathisiert hatte und sich ausgerechnet in Spanien in einen Bilderbuchholländer namens Jan Kees verliebt hat. Sie besucht ihn immer öfter und zieht schließlich ganz in die Niederlande. Dort lernt sie Lektion um Lektion in der Schule des Alltags. Dadurch, dass Schweighöfer die Romanform gewählt hat, kann sie spielerisch alles Mögliche über die Niederlande, über die Fettnäpfchen im nachbarschaftlichen Verhältnis, über Eigenarten und beiderseitige Vorurteile erzählen. Damit der Leser sich besser orientieren kann, hat die Autorin ihren Roman mit einem ausführlichen Inhaltsverzeichnis versehen, das etwa Kapitel 22 so einleitet: „Wie ich mit deutschen Erziehungsmethoden niederländische Mittelmäßigkeit zu bestreiten versuche, Daphne mit einem Pornoblatt erwische und entsetzt feststellen muss, dass der Nikolaus in den Niederlanden kein asexuelles Wesen ist.“ Ganz nebenbei begleitet man die Deutsche bei dem gelungenen Versuch, Niederländisch zu lernen.

Kerstin Schweighöfer ist ein amüsanter Roman gelungen, der uns nicht nur die Niederländer nahe bringt, sondern auch die Deutschen im niederländischen Spiegel betrachtet. Rolf Brockschmidt



— Kerstin Schweighöfer:
Auf ein Heineken könn wir uns eineken. Mein fabelhaftes Leben zwischen Kiffern und Kalvinisten. Piper Verlag, München, Zürich 2012, 352 Seiten, 9,99 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben