LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.

von

Abenteurer auf See

Meere sind da, um bezwungen zu werden. Das dachten sich jene erstaunlichen Männer, an die Ebba D. Drolshagen jetzt in einem spannenden Buch erinnert. Da ist zum Beispiel der Norweger Ole Martin Brude, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein eiförmiges Boot zusammenschweißte – und damit über den Atlantik schipperte. Das ulkige Ding hüpfte wie ein Kork auf dem Wasser, ging bisweilen unter, tauchte aber immer wieder auf. Es besaß ein Segel, aber weder Motor noch Paddel. In den USA wurden noch 23 Brude-Boote gebaut, doch nur eines kam 1917 bei einem Schiffsunglück zum Einsatz. Es bewährte sich zwar, doch die Produktion wurde trotzdem nicht fortgesetzt. Vor dem Museum im norwegischen Alesund kann das letzte seiner Art noch heute bestaunt werden.

Der Australier Ben Carlin, eigentlich Bergbauingenieur, baute einen Ford, Baujahr 1942, in einen Schwimmwagen um. Die Unterseite verkleidete er mit einer Art Neopren und befestigte einen Zusatztank an dem Gefährt. Mit diesem Amphibienfahrzeug umrundete er in acht Jahren die Welt. Je nach Bedarf steuerte er es mal zu Land, mal zu Wasser.

Der Russe Jewgeni Gwosdjow baute in seinem Wohnzimmer ein Segelboot aus Sperrholz. So lange hatte er von fernen Ländern geträumt, aber wie hätte er zu Sowjetzeiten hinkommen können? Am 7. Juli 1992 endlich war es so weit. Mit seiner Jolle brach er auf. Schon der Weg vom Kaspischen zum Schwarzen Meer nahm einen Monat in Anspruch. Dann segelte der Russe über den Atlantik, überquerte den Indischen Ozean und kreuzte im Gegenwind neunzig Tage im Roten Meer. Vier Jahre später kam er wieder wohlbehalten zu Hause an.

Lebendig erzählt sind all diese unglaublichen Stories und gespickt mit verblüffenden und oft amüsanten Details. Es ist, als sitzt man selbst im Einbaum und rudert – wie Hannes Lindemann – allein über den Atlantik. Auch wenn man in Wahrheit nur in die Lektüre versunken ist, vielleicht auf dem Deckchair eines Luxusliners.

Hella Kaiser







— Ebba D. Drolshagen:
Immer noch kein Land in Sicht. Tollkühne Helden auf See. Malik Verlag, München 2012, 254 Seiten, 18, 99 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben