LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.

Barbara Schäfer

Tango und Rentiere

Möglicherweise ist diese Art zu reisen gar nicht so selten: Ein Mann, Anfang fünfzig, fährt nach Finnland, und zwar zusammen mit seinen Eltern. Die wollen dort den anderen Sohn besuchen, sind noch reisefreudig, aber schaffen die lange Tour nicht mehr allein. Also macht sich Bernd Gieseking, Kabarettist und Texter, „mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere“.

Das Buch fängt unterhaltsam an. Gieseking wundert sich vor allem zu Beginn am meisten über sich und diese Familientour. Der schnoddrige Ton, der offensichtlich den Umgang der Ostwestfalen untereinander bestimmt, vermeidet Sentimentalitäten. Als Fan von Kaurismäki freut er sich auf das Land, wo man schweigt, „schwer mütet“ und trinkt. Gut bleibt das Buch, wo Gieseking staunt. Alle finnischen Absonderlichkeiten, von Sauna über Tango bis zum Mökki, dem Ferienhaus, gefallen ihm, und er schreibt offen und mit Neugierde. Das liest sich flott. Langatmig wird es, wenn Giesking Reiseführer-Informationen einwebt, von Skischanzen, Stadien und Leichtathletikwettkämpfen erzählt. Und nicht jeder Kommentar von Ilse und Hermann, den Eltern, hätte wiedergegeben werden müssen. Da doch sowohl der Finne als auch der Ostwestfale gerne schweigt – „Man muss die Welt auch mal in Ruhe lassen können“ – verwundert dieses zu dick gewordene Buch. Straffer formuliert würden Giesekings Beobachtungen nicht so verschwinden in der Weite der finnischen Landschaft.Barbara Schäfer





— Bernd Gieseking:
Finne dich selbst! – Mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere, Fischer Taschenbuch, Frankfurt 2012, 304 Seiten, 9,99 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben