LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.

von

Griechenland ohne Euro

Diesmal greift der griechische Kriminalschriftsteller Petros Markaris kühn in die Zukunft. Der neue Fall beginnt Neujahr 2014. Der Euro ist abgeschafft, die griechische Drachme wieder eingeführt, das Land taumelt. Und ein Serienmörder hält Athen in Atem. Der Titel des Krimis lautet: „Abrechnung“. Die Stimmung ist trübe, grau, hoffnungslos. Die erste Leiche wird zwischen den Ruinen der ehemaligen olympischen Sportanlagen von 2004 gefunden. „Von den Bauten stehen nur noch die Fassaden“, heißt es, „im Inneren herrscht gähnende Leere. (...) Es sind die traurigen Überreste längst vergessener Großereignisse, die niemanden mehr beeindrucken. So wie ganz Griechenland ein trauriger Überrest längst verblichener Großtaten ist.“

Der knorrige Kommissar Kostas Charitos bleibt wie gewohnt hartnäckig und hofft auf Zufälle, die ihn weiterbringen; seine Ehefrau Adriani übernimmt das Kochen für die ganze Sippe, weil jetzt Zusammenrücken und Sparen angesagt ist; und ein junger Deutscher macht gute Stimmung zwischen miesepetrigen Griechen. Doch Petros Markaris vermittelt auch ein wenig Zuversicht. Die Jugend resigniert nicht, sie geht nicht ins Ausland, sie flüchtet nicht in Drogen, sondern sie probiert sich aus, engagiert sich ehrenamtlich. Erste positive Anzeichen, die Markaris in seinem Land auch beobachtet hat. Wie immer leben seine Kriminalfälle von der Atmosphäre und den Gewohnheiten seiner Figuren. Eine Möglichkeit für den Leser, sich mit Sitten und Traditionen des gebeutelten Landes und vielen Schauplätzen im tosenden Athen vertraut zu machen. Die Stimmung in Griechenland bringt der Kommisar einmal wütend zum Ausdruck: „Hellas ist das Land der unerfüllten Wünsche und der uneingelösten Versprechen. Wer zahlt heutzutage noch?“ Stefan Berkholz



— Petros Markaris:
Abrechnung. Ein Fall für Kostas Charitos, Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger, Diogenes Verlag, Zürich 2013, 320 Seiten, 22,90 Euro

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben