LESEN & REISEN : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer.

Günther Wessel

Faszination Wasser

Menschen besitzen weder Kiemen noch Flossen, und doch sind viele vom Schwimmen bezaubert. So auch die amerikanische Journalistin Lynn Sherr, die ein wundervolles Buch über das Schwimmen und die Faszination des Wassers vorlegt.

Lynn Sherrs Liebeserklärung ans Nass beginnt passend: mit einer Liebesgeschichte aus der griechischen Mythologie. Hero liebt Leander, doch beide sind durch den Hellespont getrennt, die Meerenge, die die Ägäis mit dem Marmarameer verbindet. Dem Mythos zufolge durchschwamm Leander jede Nacht das Meer, um sich mit seiner Geliebten zu treffen. Doch eines Nachts verlosch die Flamme, die als Wegmarkierung diente. Leander ertrank. Als Hero dies erfuhr, ertränkte sie sich ebenfalls.

Im Sommer 2011 durchschwamm Lynn Sherr mit mehreren hundert Gleichgesinnten ebenfalls den Hellespont – und die Schilderung dieses Erlebnisses bildet den durchgehenden Spannungsbogen für eine im Plauderton geschriebene, anekdotenreiche Kulturgeschichte des Schwimmens. Sherr berichtet von der Schwimmkunst des Odysseus, von assyrischen und chinesischen Kampfschwimmern aus dem ersten Jahrtausend vor Christus und von Julius Caesar, der sich flüchtend angeblich mit Schwert und wichtigen Papieren ins Meer stürzte. Im Mittelalter scheuten die Menschen das Wasser, in der Renaissance finden sich aber erste Schwimmlehrbücher.

Sherr berichtet von Rekorden und Stilen: Das Brustschwimmen stammt aus Europa, das Kraulen ist die Weiterentwicklung des Stils nordamerikanischer Indianer. Sie berichtet über Bademoden und Swimmingpools, von Karrieren wie der Johnny Weissmüllers – vom Schwimmer zum Tarzan – und dem Gesundheitsaspekt des Schwimmens: gelenkschonend, entspannend, konzentrationsfördernd. Zudem sinnlich. Sherrs These: Wasser heilt. Ein Tag ohne Schwimmen ist ein verlorener Tag. Günther Wessel

— Lynn Sherr: Swim. Über unsere Liebe zum Wasser. Aus dem Englischen von Andreas Simon dos Santos. Verlag Haffmans & Tolkemitt, Berlin 2013, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 19,99 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben