Reise : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer

P.Gall

Fontane zum Hören

Peter Bramböck (Herausgeber): Mit Fontane auf Reisen – Plaudereien von unterwegs. Hörbuch, zwei CDs, Verlag Langen-Müller 2008, 12,90 Euro

Wenn Theodor Fontane (1819–1898) über seine Urlaubs- und Reiseerlebnisse plaudert, dann lohnt sich das Hinhören. Im gedrechselten Intellektuellen- Deutsch des 19. Jahrhunderts macht er sich amüsante, hintergründige Gedanken über Gerüche, Geräusche, Gastronomen und Gebräuche. Ihm fällt auf, dass seinen Zeitgenossen „elf Monate des Jahres nur als eine Vorbereitung auf den zwölften“ gelten, auf den Juli, den heiligen Urlaubsmonat. Und ihm missfällt offensichtlich das „Massenreisen“ seiner Zeit. Denn, so der Literat, „sonst reisten bevorzugte Individuen, jetzt reist jeder und jede“.

Die dichte Folge seiner Notizen und Feuilletons gerät beim konzentrierten Zuhören mitunter etwas anstrengend. Auch hätte sich zumindest der Fontane- Laie ein wenig mehr an bibliografischen Informationen über den Schriftsteller gewünscht, um seine Betrachtungen noch besser einordnen zu können. Dennoch: Die von Philipp Kreisselmeier – Journalist und routinierter Hörbuch-Sprecher – vorgetragenen „Plaudereien von unterwegs“ sind ein Hörgenuss. WOG

Auf Passhöhe.

Als Tanja und Christian Schulze nach 15 Monaten und 50 000 Kilometern wieder zu Hause ankommen, haben sie nicht nur die Gastfreundschaft ferner Länder genossen, sondern durften auch viele neue Freundschaften schließen. Ihre kleine Weltumrundung beginnen sie entspannt in Neuseeland, durchqueren dann Australien auf dem Stuart Highway. In Malaysia tauchen sie ins Erbe der englischen Kolonisten ein, in Thailand werden sie vom Monsun fast von der Straße gefegt. Und in Kambodscha will der irrsinnige Verkehr ihre 500 Kilo schwere Honda mitsamt Passagieren und Gepäck in den Graben drücken, bevor die Reisenden die mystische Atmosphäre von Angkor Wat genießen dürfen. Sie überqueren die höchsten Pässe der Welt im Himalaya, erleben den legendär bröckligen Karakorum Highway. Rußverschmiert durch die „schwarzen Dieselwolken unzähliger Polizei- und Militärkolonnen“ erreichen sie Pakistan und werden später vom iranischen Militär schnell weiter in die Türkei geleitet, wo sie die sprichwörtliche Gastfreundschaft genießen.

Sympathisch und humorvoll nehmen die Autoren uns mit, raus aus der Bequemlichkeit, rein ins Abenteuer. P.Gall

Christian Schulze: Himalaya & Co. Highlights-Verlag, 232 Seiten, 33 Farbfotos, 9,90 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben