Reise : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer

Einladung zum Radeln Autor Sebastian Kühl geht höflich mit seinen Lesern um. Er spricht eine „Einladung“ aus, ihn auf zwölf Radtouren durch die Mecklenburgische Seenplatte zu begleiten. Schwingt sich der Leser zunächst nur gedanklich mit aufs Rad, fährt er mit über Alleen und Dorfstraßenkopfsteinpflaster, vorbei an schilfgedeckten Bauernhäusern und Feldsteinkirchen, Schlössern und Gutshäusern. Kühl will niemanden langweilen, hat seine Routen unterschiedlich gestaltet. Mal gemütlich, mal etwas schärfer im Tempo – immer jedoch abwechslungsreich. Jeder Radlertyp findet „seine“ Strecke, auch in der gebotenen Länge. Die kürzeste Wegbeschreibung führt den Besucher „Auf den Spuren Falladas“ auf einem Rundkurs durch die Feldberger Seenlandschaft, mit 23 Kilometern eine Halbtagestour. Die mit 93 Kilometern längste Radpartie führt einmal rund um die Müritz – in zwei Etappen. Der Autor beschränkt sich nicht auf die reine Wegbeschreibung, sondern schildert auch in beschwingtem Stil seine ganz persönlichen Eindrücke von Natur und Streckenbeschaffenheit. Und da auch der Serviceteil mit Karten und Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten sowie Raststationen als gelungen bezeichnet werden kann, darf dieser Tourbegleiter getrost empfohlen werden. gws

— Sebastian Kühl: Sonne, Seen und blauer Himmel – die zwölf schönsten Rad-Touren durch die Mecklenburgische Seenplatte. Magazin Seenland, Berlin 2008, 111 Seiten, 12,90 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar