Reise : LESEN & REISEN

Reisebücher & Reiseführer

von

Ostseelandschaften im Aquarell

Windzerzaust steht eine Linde an der Landstraße nach Benz auf Usedom. Ein Gehöft mit rotem Dach und blauen Fenstern versteckt sich im Nebel auf Mön. Baumstämme scheinen im Moor zu versinken, ein hölzernes Boot liegt verlassen am Strand. Wie viele Farben so ein Himmel überm Meer haben kann! Ungewöhnliche Momentaufnahmen der Ostseelandschaften liegen vor, denn: Sie sind gemalt. Der Berliner Hans-Jürgen Gaudeck hat Aquarelle getuscht, die berühren. Vielleicht, weil sie mehr Platz zum Träumen lassen als Fotos, weil sie die Fantasie anregen und Erinnerungen wecken. Zu den Bildern hat der Maler notiert, was ihn am jeweiligen Motiv reizte. Auch seine Gedanken hat er in knappen Sätzen skizziert. Zur Küste von Graal-Müritz schreibt Gaudeck etwa: „Herrlich anzusehen im hellen Licht des Himmels“. So hat er die Gegend auch gemalt. „Herbststurm“ steht unter dem Bild. Aber der Betrachter würde jetzt liebend gern dort spazierengehen. Hella Kaiser

— Hans-Jürgen Gaudeck: Ostsee. Stimmungen einer Landschaft, Bülten-Verlag, Kückenshagen 2009, 95 Seiten, 19,90 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben