Reise : Mal die Nase in den Wind halten

Schiffsausflüge zum Offshore-Park vor Helgoland von Mai an geplant.

Nach einer ersten Testfahrt zu einem Offshore-Windpark vor Helgoland im August 2013 sollen die Schiffsausflüge in diesem Jahr regelmäßig angeboten werden. „Die erste Ausflugsfahrt war ein voller Erfolg“, sagte Tourismusdirektor Klaus Furtmeier. Zwischen Mai und September können Besucher mit dem „Halunder Jet“ an acht Terminen jeweils donnerstags einen Eindruck von den 95 Meter hohen Anlagen von Meerwind Süd/Ost bekommen, die 23 Kilometer nördlich der Insel Helgoland in der Nordsee geplant, errichtet und betrieben werden.

Auch auf Deutschlands einziger Hochseeinsel, der ein Offshore-Servicehafen neue Einnahmen bringen soll, können sich Gäste über die Projekte informieren. „Gemeinsam mit den Windparkbetreibern werden wir Interessierten Führungen anbieten“, sagte Helgolands Bürgermeister Jörg Singer. In diesem Jahr werde vor allem der Hafen zahlreiche Gäste anlocken. „Hier gibt es viel Hightech auf dem Wasser und an Land zu sehen.“ Zudem werde der Ostfriesische Flug-Dienst (OFD) erneut Rundflüge über die Offshore-Windparks anbieten, berichtete Furtmeier.

Der erste Schiffsausflug startet am 8. Mai, die Anreise ist ab Hamburg, Wedel, Cuxhaven oder Helgoland möglich. Meerwind Süd/Ost mit seinen 80 Windturbinen soll laut Betreiber WindMW Anfang des Jahres fertig sein. Eine Sondergenehmigung ermögliche es, in den Windpark hineinzufahren, sagte die Sprecherin der Flensburger Förde Reederei Seetouristik (FRS), Birte Dettmers. Während der Fahrt informiert ein Experte des Windparkbetreibers an Bord über den Aufbau und das gesamte Projekt von Meerwind Süd/Ost. Der Ausflug mit der „Halunder Jet“ kostet ab Helgoland 30 Euro pro Person (Buchungstelefon: 04 61 / 864 44). Die Fahrten finden am 8. und 22. Mai, 5. und 19. Juni, 10. Juli, 14. August sowie 11. und 25. September statt. Abfahrt von Helgoland um 13 Uhr 30, Rückkunft um 15 Uhr. Tsp/dpa

Mehr zu den Ausflügen im Internet:

helgoline.de/fahrpreise/angebote/offshore-windpark-meerwind-

suedost/

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben